Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Suche • Suchergebnis • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 122 Treffern Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste •
Autor Beitrag
Thema: Hashimoto ?? auch ein Rätsel
pewu

Antworten: 5
Hits: 8.243
09.05.2016 07:35 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo Andy,

ob Deine Werte überhaupt behandelt hätten werden müssen, kann ich natürlich auch nicht sagen.
Es gab ja mal einen etwas höheren TSH von 6,5 und Antikörper (MAK und TAK) waren auch festgestellt worden, die auf Hashimoto-Thyreoiditis hinweisen.

Ich würde den Arzt fragen, ob das LT wirklich direkt abgesetzt werden muss. Ich würde erst einmal an eine Reduktion denken und dann in 6-8 Wochen noch einmal testen lassen.

Viele Grüße
Pewu
Thema: Brauche dringend Rat, Werte
pewu

Antworten: 2
Hits: 5.284
09.05.2016 07:28 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo Arwen,

vorab erstmal: ich bin keine Expertin, nur langjährige Patientin.

Wie waren denn Deine Werte vor der Erhöhung? Um wie viel hast Du erhöht?
Sind außer Eisen noch andere Nährstoffmängel abgeklopft worden?

Ich für mich habe festgestellt, dass die SD-Werte gar nicht auf einem bestimmten Level liegen müssen. Man sagt ja die freien Werte möglichst dicht beieinander, im oberen Drittel des Normbereichs oder bei 60-70 %. Der TSH sollte bei Hashimoto um die 1 liegen usw....

Das ist doch ziemlich individuell.

Mir geht es bei einem unterirdischen Vitamin D-Spiegel beispielsweise ziemlich bescheiden. Der Vitamin B12-Wert ist bei mir auch wichtig fürs Wohlbefinden.

Was ich also empfehle, ist ein Besuch bei einem Arzt, der sich mit dieser Orthomolekular-Medizin gut auskennt. Ist nun ein bisschen teurer, weil man das selbst bezahlen muss. Aber in meinen Augen lohnt sich das.

Wenn die SD-Medikation wieder gesenkt werden soll, würde ich in kleinen Schritten herangehen, nicht wie bei Andy empfohlen gleich ganz absetzen.

Viele Grüße
Pewu
Thema: Ein Rätsel
pewu

Antworten: 4
Hits: 6.291
05.05.2016 09:59 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo Merula,

was tust Du denn für Deine Nährstoffmängel? Bzw. sind diese näher untersucht worden?
Du schreibst nur von einem unklaren Vitamin-D-Mangel, was heißt das?

Einige Deiner Beschwerden lassen darauf jedenfalls schließen. Ich denke da außer an Vitamin D an Vitamin B12 (einschlafende Arme), Eisen-Stoffwechsel (Haarausfall) usw.
Das sollte mal von einem versierten Arzt abgeklärt werden.

Dass Du noch nie zur Szintigraphie warst, ist ja für mich auch ein Ding! Sind die Knoten nie näher untersucht worden?
Aber Du hast ja jetzt einen Termin beim NUK.

Alles Gute!
Thema: Bin neu und brauche eure Hilfe :)
pewu

Antworten: 4
Hits: 5.660
30.03.2016 18:45 Forum: Vorstellung


Hallo Stupzi,

Deine SD-Werte klingen erst einmal normal. Bist Du denn bisher
schon mal näher untersucht worden? Von einem Internisten wenigstens?

Auf jeden Fall eine gute Idee einen Endo aufzusuchen.
Ich hoffe, Dir kann endlich geholfen werden.

Liebe Grüße
Pewu
Thema: Brauche bitte einen Rat
pewu

Antworten: 17
Hits: 11.849
22.01.2016 09:18 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Zitat:
ja, werde ich machen - hoffenltich lässt er sich darauf ein.



Nicht so schüchtern! Notfalls anbieten selbst zu zahlen. Kostet jeweils ca. 15 €.
Aber wenn er die Werte nicht richtig interpretieren kann, ist das natürlich rausgeworfenes Geld.

Deshalb wie Norbert schon empfahl: Arzt wechseln.

Hast Du nach der Top-docs-Liste gesucht?
Thema: Brauche bitte einen Rat
pewu

Antworten: 17
Hits: 11.849
17.01.2016 16:19 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Mooment mal, nicht aufgeben!


Was heißt, Dein HA ist immer noch der Meinung, Du seist in einer Überfunktion?
Bei einem TSH von 4,9?
Wie sind denn jetzt die freien Werte?

Und was sagt er zu Deinen Beschwerden? Alles nur eingebildet?


Leider müssen wir oftmals eine Odyssee vollbringen bis wir einen Arzt, der uns ernst nimmt, gefunden haben.
Googel mal nach der Top-docs-Liste. Da sind Empfehlungen von SD-Patienten aufgelistet.
Ich hoffe, Du findest einen Arzt, der Dir helfen kann.
Thema: Brauche bitte einen Rat
pewu

Antworten: 17
Hits: 11.849
14.01.2016 07:31 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Ich würde zu einem Endokrinologen gehen.

Hast Du überhaupt die SD beim Spezialisten schon untersuchen lassen?
Wenn Du keine Beschwerden hättest, okay, dann würde ich auch nichts machen.

Was sagt denn Dein Hausarzt zu den vorliegenden Problemen?
Thema: starker Haarausfall+Haarbruch verzweifelt (SD-Unterfunktion)
pewu

Antworten: 7
Hits: 8.860
07.01.2016 11:22 Forum: sonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)


Hallo Annie,

ich möchte mich Melisah anschließen.

Meistens liegt die Ursache des Haarausfalls viele Wochen zurück. Es kann also Zufall gewesen sein, dass es mit der Einnahme des LT begonnen hat.

Wenn Deine Eltern mit Hashimoto "gesegnet" sind, kann die familiäre Disposition gegeben sein.
Das kann man aber mit Blutuntersuchungen und Ultraschall herausfinden. Deshalb ist der Rat Dich an einen Endokrinologen zu wenden goldrichtig.

Aber behandelt wird in der Regel sowieso die daraus entstehende Unterfunktion und das ist bei Dir ja schon der Fall.

Daher auch mein Rat: versuche Dich auf das Baby zu konzentrieren, lass es Dir ansonsten gut gehen.

Alles Gute!
Thema: Brauche bitte einen Rat
pewu

Antworten: 17
Hits: 11.849
06.01.2016 07:16 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo Norbert,

ich hatte Frostie so verstanden, dass alle Werte getestet wurden, nur die Besprechung (13.1.) noch aussteht.

Der hohe fT4-Wert vom Mai wird Geschichte sein, zumal Frostie ja kein LT mehr nimmt.

Komisch finde ich halt das damalige hohe fT4 bei "unterirdischem" fT3.
Da denke ich an Umwandlungsstörung, aber -wie gesagt- das ist wahrscheinlich Schnee von gestern.
Thema: Brauche bitte einen Rat
pewu

Antworten: 17
Hits: 11.849
04.01.2016 09:44 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Sorry, sie heißt top-docs.de.

Merkwürdig, Dein letzter fT4-Wert. So einen hohen Wert habe ich noch nie gesehen. Aber ich bin natürlich auch kein Arzt.
Thema: Brauche bitte einen Rat
pewu

Antworten: 17
Hits: 11.849
04.01.2016 03:50 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo Frostie,

auch Dir ein gutes neues Jahr!


Googel mal nach topdocs.de. Da sind Ärzte gelistet. Wenn Du Dich dort anmeldest, kannst Du auch negative Bewertungen lesen.

Was hat denn Dein Arzt zum letzten TSH-Wert gesagt? Oder steht der erneute Besuch noch aus, weil Du noch nicht alle Werte hast?

Ist wirklich bisher T3 und T4 untersucht worden, nicht fT3 und fT4?
Das kenne ich so gar nicht mehr. Nur die freien Werte sind aussagekräftig.

Weiß nicht ob Du es schon kennst, das Buch zum Einlesen finde ich sehr informativ: Leben mit Hashimoto von Brakebusch/Heufelder

Lieben Gruß
Pewu
Thema: Sohn 8 jahre
pewu

Antworten: 10
Hits: 12.424
04.12.2015 06:46 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Kinder)


Bettina, es ist gut, dass Ihr das weiter beobachtet. Die neuen Blutwerte kommen ja demnächst. Und je nachdem empfehle ich auch die weitere Untersuchung durch einen versierten Endokrinologen oder NUK.

Bei meiner Tochter fing es auch so mit dem 8. Lebensjahr an. Bei ihr wurde dann auch Hashi diagnostiziert und es ging dann mit L-Thyroxin aufwärts.
Das Wachstum war nicht betroffen, aber Konzentrationsschwierigkeiten wurden dann behoben.
Thema: Immer müde
pewu

Antworten: 22
Hits: 27.492
11.12.2014 09:42 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Zitat:
Fällt euch da noch was ein?


Selen.
Thema: wie weitermachen? Überfunktion ab wann?
pewu

Antworten: 93
Hits: 78.995
RE: wie weitermachen? Überfunktion ab wann? 18.07.2014 08:18 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Zitat:
Original von Gepard
Zitat:
Original von sarimba
ich nicht mehr um 21:00 Uhr komatös auf dem Sessel einschlafe?


Das ist einer der Nebenwirkungen der Hyperthyreose. Unabhängig davon ob Sie eine Unterfunktion vor der Medikation hatten oder eine normale Funktion. Bei einer Hyperthyreose ist das weniger Schlafen auch erforderlich, um den Verbrauch zu steigern.
Damit kann der Überschuß von Schilddrüsenhormonen schneller abgebaut werden.



Entschuldigung, dass ich mich einmische, aber wie ist das denn zu verstehen?

Sarimba fällt in Tiefschlaf. Das soll eine Nebenwirkung der Hyperthyreose sein?
Weil bei dieser das "weniger Schlafen" auch erforderlich ist um den Verbrauch zu steigern und damit den Überschuss von Hormonen schneller abzubauen?

Aber sie schläft doch!



Sarimba, ich habe in einem früheren Beitrag von Dir gelesen, dass Du auch die Nebenbaustellen bearbeitest (Mikronährstoffe).

Wie sieht es denn da aktuell aus? Der Vitamin D-Wert und Selen sind ja bisher nicht so prickelnd. Was machen die B-Vitamine, Magnesium, Zink?


Ich bin entgegen Gepard nicht der Meinung, dass Deine Werte - nur aufgrund des TSH-Wertes - eine Überfunktion anzeigen. Der fT3 liegt schon ziemlich hoch. Daher würde ich jetzt an den SD-Hormonen nicht höher schrauben sondern erst einmal diese ganzen o.g. Werte überprüfen.

Außerdem die Sexualhormone nicht vergessen!


Ich bin genauso alt wie Du, nehme Thyroid Hormon und LT-Tropfen. dazu Vitamin B12 i.m., Vitamin B-Komplex, Magnesium, Selen und Vitamin D.

Mein TSH liegt bei 0,1, auch eigentlich zu niedrig. Die freien Werte sind viel tiefer als Deine, sie liegen bei ca. 40-50 %. Aber bei den Mikronährstoffen sieht es besser aus als bei Dir.

Mein Allgemeinzustand hat sich nach Substitution o.g. Nährstoffe sehr gebessert, konnte auch die SD-Medikation senken.
Vielleicht auch für Dich eine Möglichkeit zu besserer Lebensqualität zu kommen?


edit: sorry, habe meinen Beitrag noch geändert, weil ich die letzte Blutmessung übersehen hatte.
Thema: Zink
pewu

Antworten: 5
Hits: 5.344
27.06.2014 07:26 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo Jerrico,

ob Zink die Hormonversorgung ankurbelt, weiß ich nicht. Ich habe in einem früheren Beitrag gelesen, dass Du auch Selen einnimmst. Seit wann?

Ich frage, weil das sehr wohl zu einer besseren Hormonverwertung führen kann. Falls Du das jetzt nicht schon jahrelang nimmst und erst vor einigen Wochen damit angefangen hast, könnte das zu den hohen Werten führen.

Aber wenn Du meinst, es liege doch am Zink, dann lass es wieder weg. Dann wirst Du ja merken, ob es daran liegt. Oder hast Du auch die Hormondosis gesenkt?

Hier noch eine Tabelle über Nährstoffmängel: klick
Thema: Unabhängig werden- L-Thyroxin ausschleichen????
pewu

Antworten: 21
Hits: 28.834
28.05.2014 11:40 Forum: sonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)


Ich möchte nur kurz mal einwerfen, dass ich, bevor ich diese ganze Geschichte mit der Reduziererei anfinge, erst einmal eine ausführliche SD-Testung durchführen ließe.

Alle 3 Antikörperwerte und nicht nur auf den TSH achten sondern dann auch auf fT3 und fT4.
Es ist ja noch nicht mal bekannt, ob nicht doch eine Hashimoto-Thyreoiditis vorliegt, wenn ich das richtig verstanden habe.
Thema: Unabhängig werden- L-Thyroxin ausschleichen????
pewu

Antworten: 21
Hits: 28.834
26.05.2014 15:47 Forum: sonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)


Warum ist Deine Schilddrüse operiert worden?
Und was hast Du gegen das L-Thyroxin?

Mir scheint Deine Überlegung zu "technisch" zu sein. Erst einmal ist ein Mensch kein Messbecher. Sprich: nicht immer kommt unten das an, was Du oben rein schüttest.

Dann: aus irgendeinem Grund ist ein Stück der Schilddrüse entfernt worden. Wenn ich jetzt einfach mal annehme, dass der Grund Knoten waren, ist es vielleicht nicht so günstig, die SD wieder wachsen zu lassen, neue Knoten zu produzieren und sich wieder unters Messer zu legen. Oder?


Ich wär froh, dass das problembehaftete Gewebe entfernt ist und würde meine Tablette nehmen. Ehrlich. Die Einstellung ist so viel einfacher und lässt sich ja gut überwachen.

Alles Gute!
Thema: Alles nur "Psyche"?
pewu

Antworten: 8
Hits: 7.203
14.05.2014 12:05 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Zitat:
Original von FamOh
Ich habe mir vorgenommen, genau zu erfragen, ob ich M.Basedow habe oder hatte oder Hashimoto oder ausschließlich Psychosomatik (?Burn out?) - da bin ich, ehrlich geschrieben, noch nicht wirklich hintergekommen. Hoffentlich bekomme ich auch eine Antwort, die ich verstehehen kann...
Liebe Grüße



Das ist gut. Und wenn Du die Antwort nicht verstehst, frag so lange nach bis Du es tust.

Lass Dich nicht abspeisen mit dem Hinweis auf Psychosomatik. Ist ja nicht so, dass man da nichts tun könnte.
Deine SD-Werte sehen wirklich (noch) nicht auffällig aus. Aber Du könntest nach anderen Baustellen sehen lassen.

Was ist z.B. mit Eisen, Magnesium, Selen, Vitaminen (vor allem B-Gruppe und D)?
Am besten zu einem Arzt, der sich damit auskennt. Adressen findest Du unter Medivere.de.

Wenn körperlich alles abgeklärt ist, dann kannst Du weitersehen nach psychischen Zusammenhängen.
Thema: Alles nur "Psyche"?
pewu

Antworten: 8
Hits: 7.203
13.05.2014 14:08 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Zitat:
Original von Bashi
Differenzieren was du meinst


Meinst Du mich? Wenn ja, was soll ich differenzieren?
Thema: Alles nur "Psyche"?
pewu

Antworten: 8
Hits: 7.203
12.05.2014 16:45 Forum: Hashimoto Thyreoiditis (Erwachsene)


Hallo FamOh,

was hat denn die Ärztin vorgeschlagen zur Behebung Deiner Beschwerden?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 122 Treffern Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste •

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de