Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.ErwachseneErkrankungen der Nebenschilddrüsen (Erwachsene)Urtikaria bei Hashimoto? • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Urtikaria bei Hashimoto?  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
sophie sophie ist weiblich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 19.04.2006
Beiträge: 7
Alter: 50
Herkunft: Regensburg/Bayern
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 15.02.93

Urtikaria bei Hashimoto? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

bei meiner Tochter wurde vor einigen Jahren die Hasimoto-Thyreoiditis diagnostiziert. Sie ist mittlerweile recht gut hormonell eingestellt.
Seit ca. 3 Jahren bekommt meine Tochter immer wieder massiv rote Flecken, verteilt am ganzen Körper. Die Rötungen wandern und verschwinden zum Teil wieder recht bald oder bleiben auch mal 1-3 Tage bestehen. Verbunden mit diesen Rötungen ist ein Schwindelgefühl.
Nachdem wir u.a. die Dermatologen an unserer hiesigen Uni aufgesucht hatten, erklärten diese, dass dies eine Urtikaria und durchaus als bekanntes Phänomen bei einer Hashimoto sei.
Ist Ihnen das auch bekannt?
Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich?
Kann man dagegen was tun?

Bei meiner Tochter wurde zwischenzeitlich auch noch eine Insulinresistenz festgestellt. Auch hier wäre ich an einem Erfahrungsaustausch interessiert.

Viele Grüße,
sophie
02.02.2010 22:10 sophie ist offline E-Mail an sophie senden Beiträge von sophie suchen Nehmen Sie sophie in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Urtikaria bei Hashimoto? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sophie,
Erahrungen mit Urtikaria habe ich keine, aber mir ist durchaus bekannt, dass das Vergesellschaftet auftritt. Das eine hat mit dem Anderen aber nichts zu tun.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
03.02.2010 09:41 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
RE: Urtikaria bei Hashimoto? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Urticaria und Hashimoto,ja das gibt es.
Kleiner Rat,gehen Sie zu einem guten Allergologen und lassen Sie Ihre Tochter auf die Zusatzstoffe Ihrer Medikamente testen.Leide seit 24 Jahren unter allergisch bedingten Urticarien die durch die Therapie entstanden sind seitens der SD.
Dies kommt sehr selten vor aber ist nicht undenkbar.Bei negativem Befund dann wieder Kontakt aufnehmen zum Endocrinologen und diesen damit befassen.
Ebenfalls würde ich Ihnen raten einen Internisten zu konsultieren und die Bauchspeicheldrüse untersuchen lassen.
Ich hoffe ich konnte Ihnen ein bisschen weiterhelfen,ich bin selbst neu in diesem Forum und gebe nur einen Rat durch Selbsterfahrungen weiter. Alles wird wieder gut!

L.G. und gute Besserung aus Luxemburg Blanche
18.03.2010 16:46
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.ErwachseneErkrankungen der Nebenschilddrüsen (Erwachsene)Urtikaria bei Hashimoto?

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de