Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
15 Jahre Schilddrüsenbundesverband
          Zusammen engagieren – eine Kooperation zwischen der Aktion Mensch und dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. Jetzt mitmachen!
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.ErwachseneMorbus Basedow (Erwachsene)Endlich Werte - aber keine Ahnung! • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Endlich Werte - aber keine Ahnung!  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Fragezeichen Endlich Werte - aber keine Ahnung! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen! Ich habe nun - endlich - meine Laborwerte vom Arzt bekommen und hoffe, Ihr könnt Licht in das Dunkel bringen. Ich habe nämlich (immer noch) überhaupt keine Ahnung, wie ich das deuten soll!
Also, ich fang mal an mit den ersten Werten vom 09.03.:

fT3 LIA 8.61 pg/ml Norm 2.0 - 4.4
fT4 LIA 2.85 ng/dl Norm 0.90- 2.00
TSH-Rezeptor Ak 5.77 IU/l Norm bis 1.5
TAK(Thyreoglobulin Ak) 41 U/ml bis 115
TPO-Ak LIA 115 U/ml bis 34

Daraufhin bekam ich die Medikation 2 x 40 mg Thiamazol täglich.

Am 13.04. erneute Blutabnahme (morgens, nüchtern):

fT3 LIA 3.26 pg/ml Norm 2.0 - 4.4
fT4 LIA 1.07 ng/dl Norm 0.90 - 2.00
TSH basal LIA < 0.05 µIU/ml 0.27 -4.2

Neue Medikation: 2 Wochen lang 1 x 40 mg, 1 x 20 mg Thiamazol täglich, danach 2 Wochen lang 1 x 40 mg täglich. Anschließend soll erneut eine Blutuntersuchung stattfinden.

Ihr könnt sicherlich damit etwas anfangen und mir erklären, was das nun bedeutet. Der Arzt sagte, es wäre alles besser geworden, ich solle nur aufpassen, dass ich nicht zunehme (bin eh schon kein "Hungerhaken").
Seit ca. 2 Wochen habe ich sehr trockene Haut am ganzen Körper und starken Juckreiz, vornehmlich an den Händen und Füßen. Eincremen verstärkt diesen Juckreiz nur noch. Mein Arzt meinte, das wären keine Nebenwirkungen des Medikamentes. Aber vielleicht ein typisches Anzeichen bei SD-Erkrankungen?
Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Antworten und ggfls. auch Tipps zu Verhaltensweisen.

__________________
Liebe Grüße von Clementine
17.04.2012 23:09 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.095
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Endlich Werte - aber keine Ahnung! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Clementine
Zitat:
fT3 LIA 8.61 pg/ml Norm 2.0 - 4.4
fT4 LIA 2.85 ng/dl Norm 0.90- 2.00

Bei diesen (alten) Werten siehst Du, dass die beide höher sind als die Norm.
FT3 und FT4 sind bezeichnungen für Hormone, die von der SD hergestellt werden
Zitat:
TSH-Rezeptor Ak 5.77 IU/l Norm bis 1.5
TAK(Thyreoglobulin Ak) 41 U/ml bis 115
TPO-Ak LIA 115 U/ml bis 34

Dies sind Antikörper.
Der TSH Rezeptor Antikörper dockt bei der SD da an, wo eigentlich das TSH andocken sollte. Und löst in der SD auch die selbe Reaktion wie das TSH aus.
TSH wird von der Hirnanhangdrüse ausgeschüttet um die SD zu stimulieren Hormone herzustellen.
TSH Rezeptor Ak (oder noch kürzer TRAK) lösen also die Produktion von SD Hormonen aus.
Damit ist Morbus Basedow bewiesen.

Zitat:
fT3 LIA 3.26 pg/ml Norm 2.0 - 4.4
fT4 LIA 1.07 ng/dl Norm 0.90 - 2.00
TSH basal LIA < 0.05 µIU/ml 0.27 -4.2

Mit dem Thiamazol, das die SD bremst Hormone herzustellen obwohl eine übergroße Stimulation stattfindet sind die FT Werte schon gesunken.
Die Hirnanhangdrüse ist aber immer noch der "Meinung", dass die SD nichts tun sollte. Deshalb ist das TSH so niedrig
Die Thamazoldosis zu senken ist vermutlich angebracht. FT4 ist bereits relativ niedrig, FT3 im Mittelfeld. Nachdem die SD nun "runtergebremst" wurde ist es jetzt nur noch nötig sie daran zu hindern wieder "Fahrt aufzunehmen"

SD Hormone steigern den Stoffwechsel. Wenn nun der Stoffwechsel wieder auf ein normales Maß sinkt brauchst Du nicht mehr so viel Nahrung
Der Mensch ist aber ein "Gewohnheitstier" Die meisten essen nicht wenn sie Hunger haben und nur so viel bis sie satt sind. Meist wird abgezählt Morgens 2 Brötchen Mittags immer die gleiche Menge Kartoffeln, Beilagen usw. Und abends auch immer die gleiche Menge.
Wenn der Bedarf geringer wird kann es schnell passieren dass man zu nimmt

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
18.04.2012 10:41 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Themenstarter Thema begonnen von Clementine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert! Vielen lieben Dank für Deine Ausführungen. Du kannst das sehr gut erklären, so dass sogar ich 'was verstehe Respekt!
Allerdings würde ich noch gerne wissen, warum bei der ersten Blutabnahme 5 verschiedene Werte genommen wurden und bei der zweiten nur noch 3? Ich dachte, es müssten immer dieselben Werte zum Vergleich herangezogen werden.

Ich habe meinen Arzt auch danach befragt, ob ich nicht zum Nuklearmediziner gehen sollte, um eine Sonografie machen zu lassen. Dies hat er verneint. Er hat mir gesagt, vorläufig sei das noch nicht nötig. Ich müsse weiter die Tabletten nehmen und nach ca. 1 Jahr würde dann entschieden, ob die Schilddrüse operiert würde oder ob eine Radiojodtherapie gemacht würde. Eine andere Möglichkeit gäbe es nicht. Auf jeden Fall müsste ich für den Rest meines Lebens Tabletten nehmen. Aber ich sollte darüber jetzt noch nicht nachdenken. Toll - leicht gesagt. Ich hatte letzte Nacht schon totale Alpträume deswegen. Das macht mir totale Angst. Gibt es wirklich keine Heilungen?

__________________
Liebe Grüße von Clementine
18.04.2012 21:27 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.095
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun, um die Funktion der SD zu beurteilen braucht man TSH, FT4 und FT3
Um eine SD Krankheit nachzusweisen braucht man die Antikörper.
Da die Antikörper aber keine Aussage darüber erlauben wie "schwer" die Erkrankung ist reicht es aus wenn da mal nachgewiesen Wurde dass sie da waren.
Ist eine JA/Nein Aussage.

Wenn es später darum geht die Thyreostatika (die SD Hormon Produktionsbremse) wieder abzusetzen, dann wird der TRAK Wert noch mal interessant.
Denn es gibt recht gute Prognosen, dass es nicht wieder kommt wenn der TRAK Wert niedrig ist. Ist er hoch, kann es leider geschehen, dass man eine definitive Therapie einleiten muss. Also die SD durch OP beseitigen oder durch eine Radiojodtherapie zerstören muss

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
19.04.2012 12:22 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Gepard Gepard ist männlich
Vielschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 19.07.2011
Beiträge: 844
Alter: 47
Herkunft: Baden Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Clementine
Auf jeden Fall müsste ich für den Rest meines Lebens Tabletten nehmen. Aber ich sollte darüber jetzt noch nicht nachdenken. Toll - leicht gesagt. Ich hatte letzte Nacht schon totale Alpträume deswegen. Das macht mir totale Angst. Gibt es wirklich keine Heilungen?


Sie haben wahrscheinlich eine milde Form des Morbus Basedow.
Diese milden Formen heilen von alleine. Es kann 3-6 Monate oder eventuell auch länger bis zu einem Jahr dauern. Sobald der Morbus Basedow abklingt, kann man die Thyreostase absetzen.

Das nennt man Remission des Morbus Basedow. In Remission muß man gewöhnlich keine Tabletten mehr einnehmen. Daß Sie Ihr Leben lang Tabletten einnehmen müssen, ist deswegen eher unwahrscheinlich.
07.05.2012 12:17 Gepard ist offline Beiträge von Gepard suchen Nehmen Sie Gepard in Ihre Freundesliste auf
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Themenstarter Thema begonnen von Clementine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank Gepard für Deine Ausführungen. Das hört sich gut an und lässt mich wieder hoffen!

Ich nehme ja zur Zeit schon "nur" noch eine Tablette Thiamalzol 20 mg am Tag. Allerdings merke ich wieder leichtes Händezittern bei Streß und die innere Nervosität kommt wieder durch. Auch die Hitzewellen machen sich wieder bemerkbar.

Naja, vielleicht spielt es sich ja wirklich ein und ich muss nur mehr Geduld aufbringen. Ich wünsche es mir sehr.

__________________
Liebe Grüße von Clementine
07.05.2012 20:22 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Gepard Gepard ist männlich
Vielschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 19.07.2011
Beiträge: 844
Alter: 47
Herkunft: Baden Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß, daß es schwierig ist Geduld aufzubringen insbesondere wenn man in einer Überfunktion ist. Aber der Morbus Basedow sollte abklingen auch wenn es etwas länger dauern kann. Man sollte die Werte monatlich oder alle 2 Monate kontrollieren lassen und die Medikation dementsprechend auch anpassen.
08.05.2012 08:26 Gepard ist offline Beiträge von Gepard suchen Nehmen Sie Gepard in Ihre Freundesliste auf
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Themenstarter Thema begonnen von Clementine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend, da bin ich mal wieder. Habe heute von meinem Arzt den(neuen) Laborwert vom 15.05.2012 bekommen.

TSH basal LIA 6.03 µIU/ml Norm 0.27-4.2

Es wurde diesmal nur ein Wert gemessen. Warum? Ich weiß es nicht. Jedenfalls meinte mein Arzt, es sei ein guter Wert. Ich nehme seit 1 1/2 Wochen nur noch eine halbe Tablette Thiamazol 20 mg am Tag ein und soll Mitte Juni erneut zur Blutabnahme kommen.
Was meint Ihr dazu?

Ich soll allerdings nunmehr auch zum Gefäßchirurgen bzgl. des Ohrenrauschens (Pulsschlag), welches sich jetzt wieder verstärkt hat. DenTermin habe ich aber erst in 4 Wochen - vorher ist leider nichts frei. Naja, jetzt hab' ich das schon so lange, da werde ich diese 4 Wochen auch noch aushalten.

__________________
Liebe Grüße von Clementine
30.05.2012 23:14 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.095
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, gut???
Insofern, dass so ein hohes TSH deutlich anzeigt dass Du nicht in einer Überfunktion steckst. Aber er ist inzwischen so hoch, dass die Tendenz zur Unterfunktion schon deutlich wird.

Der Arzt müsste bald empfehlen, die Thiamazoldosis zu senken oder aber SD Hormone zu geben.
Aber dafür müsste dann auch FT4 und FT3 bestimmt werden um da sicher etwas sagen zu können

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
31.05.2012 11:18 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Themenstarter Thema begonnen von Clementine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert, danke für Deine Antwort.
Mein Arzt hat ja, nachdem das Ergebnis da war, meine Thiamazol-Dosis um die Hälfte gesenkt. Er meinte, es sei nun geschafft, ich sei in der Unterfunktion, das sei gewünscht. Nun müsse normalisiert werden, dann sei erstmal alles ok.
Ich bin da auch sehr unsicher und weiß gar nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll.
Mitte des Monats soll ich zur nächsten Blutkontrolle kommen, dann sind ja wieder 4 Wochen 'rum.
Ich bemerke allerdings auch wieder körperliche Veränderungen. Meine Stimme wird wieder heiser, ich bekomme wieder verstärkt Hitzewallungen und mir fällt ständig 'was aus der Hand. Auch die Schlafstörungen nehmen wieder zu. Dabei (oder vielleicht deswegen) bin ich auch total reizbar und gleichzeitig sehr empfindlich.
Meine Familie und mein Arbeitgeber haben dafür allerdings wenig Verständnis. unglücklich

__________________
Liebe Grüße von Clementine
03.06.2012 23:15 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.095
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hitzewallungen in Deinem Alter - Hm, da fällt mir auch noch was anderes als die SD ein.
Wäre es möglich, dass die eher was mit Wechseljahren als mit der SD zu tun haben?

Ich würde die 2 Wochen durchhalten und die Laborkontrolle abwarten

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
04.06.2012 10:24 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Themenstarter Thema begonnen von Clementine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend, da bin ich mal wieder mit meinen "neuen" Laborwerten:
Freies T3 LIA 2.96 pg/ml (2.0 - 4.4)
Freies T4 LIA 0.98 ng/dl (0.90 - 2.00)
TSH basal LIA 4.47 µIU/ml (0.27 - 4.2)

Medikation ab sofort 5 mg Thiamazol täglich. Nächste Blutabnahme in zwei Monaten.

Ich hatte ganz schön Streß, meinen Arzt dazu zu bewegen, überhaupt die ft3 und ft4-Werte abzunehmen. Er weigerte sich und meinte, das wäre überflüssig. Nach längerem Streitgespräch hat er sich (wie er sagte) "letztmalig" damit einverstanden erklärt, diese Werte abzunehmen.
Ist sowas bei Ärzten normal?

__________________
Liebe Grüße von Clementine
20.06.2012 21:28 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.095
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie man deutlich sieht, von Überfunktion keine Spur.

FT4 ist an der Untergrenze der Norm. FT3 im mittleren Drittel.
TSH etwas zu hoch.
Bei den Werten kann man durchaus auch schon mal Unterfunktionssymptome haben.

Dein Arzt scheint ein wenig auf das Budget zu achten.
Ist es ein spezialisierter Arzt?
Also Nuklearmediziner oder Endokrinologe?
Oder ist es eine "Hausarzt Praxis"?
Wenn es ein "Hausarzt" ist und er sich bockig stellt frag nach einer Überweisung zum Facharzt.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
21.06.2012 09:21 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Clementine Clementine ist weiblich
Oftschreiber


images/avatars/avatar-67.gif

Treue-Sterne
Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  30  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 13
Alter: 55
Herkunft: Ruhrgebiet
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Morbus Basedow

Themenstarter Thema begonnen von Clementine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert, danke für Deine "Auswertung".
Ja, es handelt sich um einen "Hausarzt". Auf die Idee mit der Überweisung bin ich auch schon gekommen, aber auch da "blockt" er. Er meint, "die" würden auch nichts anderes machen und stellt mir keine Überweisung aus. Ich werde da aber hartnäckig bleiben.
Wie sieht es eigentlich mit der Notwendigkeit eines Szintigramms oder einer Sonografie aus? Wurde beides bei mir ja auch noch nicht gemacht. Ist das nicht so wichtig?

__________________
Liebe Grüße von Clementine
21.06.2012 20:47 Clementine ist offline E-Mail an Clementine senden Beiträge von Clementine suchen Nehmen Sie Clementine in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.095
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Äh Ja!
Zumindest Ultraschall sollte mal gemacht werden.
Und ich denke mindestens einmal sollte auch eine Szinti gemacht werden.

Wenn der Arzt sich bockig stellt würde ich ihn mal fragen warum Du nicht das Recht auf eine Zweite Meinung hast.
Natürlich wird auch ein Facharzt nichts anderes sagen wenn seine Diagnose richtig ist (was ich nach der Datenlage nicht bezweifle)

Der Facharzt wird eventuell eine andere Medikation vorschlagen.
Denn so an der Grenze zur Unterfunktion ist es auch nicht so prickelnd.

Ich denke langfristig würde ich mir einen anderen Arzt suchen.
So wie Du es beschreibst versteht Deiner sich noch ein wenig als Halbgott in Weiß. "Ich weiß alles, ich mach alles Richtig, und Du machst was ich sage"

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
22.06.2012 10:34 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.ErwachseneMorbus Basedow (Erwachsene)Endlich Werte - aber keine Ahnung!

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de