Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Erwachsenesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)starker Haarausfall+Haarbruch verzweifelt (SD-Unterfunktion) • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen starker Haarausfall+Haarbruch verzweifelt (SD-Unterfunktion)  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Annie Annie ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 3
Alter: 38
Herkunft: Hamburg

traurig starker Haarausfall+Haarbruch verzweifelt (SD-Unterfunktion) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!

Ich bin ganz neu hier und wende mich verzweifelt an dieses Forum.
Ich bin 34 Jahre alt und in der fortgeschrittenen Schwangerschaft wurde bei mir eine latente Unterfunktion der SD festgestellt. Seitdem (seit 8 Wochen) nehme ich L-Thyroxin ein. Zunächst 50 Mikrogramm, dann, weil der TSH-Wert nicht genug sank, 75 Mikrogramm.
Wenige Wochen nach Beginn der Behandlung fing es an, dass mir stark die Haare ausgingen. Haarausfall und sehr starker Haarbruch. Es wird täglich schlimmer und innerhalb der kurzen Zeit habe ich schon kahle Stellen und sehr viele abgebrochene Soppeln auf dem Kopf. Ich leide sehr darunter, weine täglich und bin mittlerweile schon depressiv und habe Angstzustände. Ich nehme bereits Eisen, Zink, Vit. C , Mg+Ca, Phytophanere und Fembion ein, also alle möglichen NEM-Präparate, mache jeden zweiten Tag eine Ölkur der übergebliebenen Haare (Amlaöl und Olivenöl). Und trotzdem wird es nur immer schlimmer.
Sonstige Nebenwirkungen habe ich nur starke Müdigkeit und Gewichtszunahme, aber das könnte beides auch schwangerschaftsbedingt sein. Meine konkreten Werte habe ich leider nicht vollstädnig. Der TSH-Wert war vor 8 Wochen bei 4 und vor 2 Wochen, vor der Dosiserhöhung bei 2,9. Die anderen Werte waren, glaube ich zumindest,ok)
Ich hoffe so sehr, dass jemand Rat hat. Ich hoffe, das wird hier nicht als banal empfunden. Denn die Unterfunktion ist ja nur leicht bei mir. Aber unter dem starken Haarverlust leide ich psychisch so sehr.
Kann ich irgendetwas tun um die restlichen Haare zu retten? Können jemals wieder gesunde Haare anchwachsen, die nicht gleich wegbrechen? Ich hoffe sehr auf Hilfe und bedanke mich ganz herzlich im Voraus!

Liebe Grüße Annie
06.01.2016 01:24 Annie ist offline E-Mail an Annie senden Beiträge von Annie suchen Nehmen Sie Annie in Ihre Freundesliste auf
melisah   Zeige melisah auf Karte melisah ist weiblich
Internetbeauftragte


images/avatars/avatar-53.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 07.09.2005
Beiträge: 946
Alter: 55
Herkunft: NRW
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Schilddrüse wegen Knoten vollständig entfernt, Nebenschilddrüse ist nach der Reimplantation, nach 1,5 Jahren wieder angesprungen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Annie,

banal ist das alles nicht, eine leichte Unterfunktion ist da und wird behandelt ok. Der Verlust der Haare ist für eine Frau echt schlimm. Ich kenne die Zeiten aus meinen Schwangerschaften, die Ängste und Sorgen auch dieses nie wieder so aussehen wie vorher.

Was mit Deinen Haaren wird weis ich nicht, aber ich glaube, dass sich nach der Schwangerschaft dieses wieder normalisiert.
Wenn Dein Kind gesund ist wirst du merken , das äußerlichkeiten nur ein Teil der Dinge sind. Auch mit Problemen werden Eltern fertig und können daran wachsen. Ich wünsche Dir alles Gute und einen Partner der dich liebt so wie du bist. Und ein Kind, dass dich wieder strahlen lässt. ( Ich war aber nicht nach jeder Schwangerschaft sofort froh, es hat manchmal etwas gedauert und die drei haben mich manchmal zu verzweiflung gebracht.)

Mechtild

__________________
Versuchs nur und siehe du kannst

______________________________________________________
Ansprechpartnerin für Schilddrüsenkranke in Borken und Umgebung
06.01.2016 10:09 melisah ist offline E-Mail an melisah senden Beiträge von melisah suchen Nehmen Sie melisah in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie melisah in Ihre Kontaktliste ein
Annie Annie ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 3
Alter: 38
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Annie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo melisah,

vielen Dank für deine Antwort. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe. Du meinst, dass für den Haarverlust auch die Schwangerschaft bzw. die spezifischen Hormone verantwortlich sind?
Da der Haarverlust erst mit Beginn der L-Thyroxin-Behandlung im 6. Monat der Schwangerschaft begann und vorher alles ok war gehe ich eigentlich davon aus, dass das Problem von der Schilddrüse (und dem L-Thyroxin) herrühren muss. Gibt es gar nichts was ich tun kann? Ich fühle mich so hilflos und immer schlechter deshalb.
Oder meintest du, dass sich die Funktion der Schilddrüse nach der Schwangerschaft einpendeln kann? Ich frage mich, warum auch trotz der Medikamente der TSH-Wert nicht wesentlich sinkt sondern nun wieder gestiegen ist.
Kann das auf Hashimoto hindeuten? Meine Eltern leiden beide seit mehreren Jahrzehnten an Hashimoto, könnte es erblich sein?


Liebe Grüße
Annie
06.01.2016 21:13 Annie ist offline E-Mail an Annie senden Beiträge von Annie suchen Nehmen Sie Annie in Ihre Freundesliste auf
melisah   Zeige melisah auf Karte melisah ist weiblich
Internetbeauftragte


images/avatars/avatar-53.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 07.09.2005
Beiträge: 946
Alter: 55
Herkunft: NRW
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Schilddrüse wegen Knoten vollständig entfernt, Nebenschilddrüse ist nach der Reimplantation, nach 1,5 Jahren wieder angesprungen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Annie,

leider kann ich keine Prognosen stellen aber meistens geht es gut.
Mach dir doch einen Termin bei einem guten endokrinologen nach der Schwangerschaft um alles abzuklären. Ob du eine Krankheit erbst kann ich nicht sagen. Erst einmal genieß die Schwangerschaft und freu dich auf dein Baby und sorg dafür, dass es dir gut geht.

Alles Liebe

Mechtild

__________________
Versuchs nur und siehe du kannst

______________________________________________________
Ansprechpartnerin für Schilddrüsenkranke in Borken und Umgebung
07.01.2016 08:29 melisah ist offline E-Mail an melisah senden Beiträge von melisah suchen Nehmen Sie melisah in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie melisah in Ihre Kontaktliste ein
pewu   Zeige pewu auf Karte pewu ist weiblich
Vielschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 24.08.2004
Beiträge: 122
Alter: 59
Herkunft: Ehlscheid, Rhld.-Pfalz
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 10.10.1995

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Annie,

ich möchte mich Melisah anschließen.

Meistens liegt die Ursache des Haarausfalls viele Wochen zurück. Es kann also Zufall gewesen sein, dass es mit der Einnahme des LT begonnen hat.

Wenn Deine Eltern mit Hashimoto "gesegnet" sind, kann die familiäre Disposition gegeben sein.
Das kann man aber mit Blutuntersuchungen und Ultraschall herausfinden. Deshalb ist der Rat Dich an einen Endokrinologen zu wenden goldrichtig.

Aber behandelt wird in der Regel sowieso die daraus entstehende Unterfunktion und das ist bei Dir ja schon der Fall.

Daher auch mein Rat: versuche Dich auf das Baby zu konzentrieren, lass es Dir ansonsten gut gehen.

Alles Gute!
07.01.2016 11:22 pewu ist offline E-Mail an pewu senden Beiträge von pewu suchen Nehmen Sie pewu in Ihre Freundesliste auf
Annie Annie ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 3
Alter: 38
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von Annie
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

vielen Dank für die Antwort. Kann es also sein, dass nicht das LT den Haarausfall verursacht sondern die davor aufgetrene Unterfunktion? Ich hoffe so sehr, dass es sich bald bessert. Ich werde auf jeden Fall zu einem Spezialisten gehen (Internisten oder Endokrinologen) da die letzten Blutkontrollen gezeigt haben, dass der TSH Wert trotz des LT wieder steigt. Sollte man wohl besser beobachten. Und vermutlich werden sich nach der Entbindung auch wieder ändern. Und wegen Hashimoto sollte dann wohl besser auch geschaut werden. Ich bin bisher deshalb nur bei meiner Gynäkologin in Behandlung und die kennt sich leider nicht aus mit der Schilddrüse.

Liebe Grüße
Annie
08.01.2016 17:29 Annie ist offline E-Mail an Annie senden Beiträge von Annie suchen Nehmen Sie Annie in Ihre Freundesliste auf
melisah   Zeige melisah auf Karte melisah ist weiblich
Internetbeauftragte


images/avatars/avatar-53.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 07.09.2005
Beiträge: 946
Alter: 55
Herkunft: NRW
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Schilddrüse wegen Knoten vollständig entfernt, Nebenschilddrüse ist nach der Reimplantation, nach 1,5 Jahren wieder angesprungen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Annie,

du bist auf einem guten Weg. Mein Körper hat mit drei Schwangerschaften viele Makel behalten. Diese trage ich mittlerweile voller Stolz denn ich habe mir meine Makel erarbeitet.

Liebe Grüße

Mechtild

__________________
Versuchs nur und siehe du kannst

______________________________________________________
Ansprechpartnerin für Schilddrüsenkranke in Borken und Umgebung
08.01.2016 18:07 melisah ist offline E-Mail an melisah senden Beiträge von melisah suchen Nehmen Sie melisah in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie melisah in Ihre Kontaktliste ein
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wenn man Ärzte nach Ursachen für Haarausfall fragt, dann heißt es meist, dass Haar, das heute ausfällt hat bereits vor ca. 6 Monaten! beschlossen das zu Tun.
Daher ist der Zusammenhang mit Thyroxin sehr Unwahrscheinlich.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
11.01.2016 17:54 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Erwachsenesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)starker Haarausfall+Haarbruch verzweifelt (SD-Unterfunktion)

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de