Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
18 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlichesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Kinder)Ich verstehe nur Bahnhof...... • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ich verstehe nur Bahnhof......  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
jojowolf jojowolf ist weiblich
Wenigschreiber




Dabei seit: 05.08.2017
Beiträge: 5
Alter: 42
Herkunft: NRW
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 27.10.2003

Ich verstehe nur Bahnhof...... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

aufgrund schwerer Depressionen wurden bei unserer Tochter mehrere Untersuchungen gemacht.

Für mich sind das römische Dörfer, der nächste Termin bei der Psychotherapeutin ist erst Ende August und ich möchte gerne wissen, was das zu bedeuten hat.

Die erste Untersuchung der Schilddrüse war in Ordnung, nach der Szintigrafie sagte der Radiologe mir das erstmal nichts gemacht werden muss und sie aber nochmal ein Labor machen um eine Autoimmunerkrankung auszuschließen.

Nach 1,5 Wochen rief unser Hausarzt dann an, das unsere Tochter nun

L-Thyrox N3
50/150

nehmen soll.

Unser Hausarzt hat / kann uns das leider nicht ausreichend erklären und nun hoffe ich hier auf eine Antwort.

Maja ist vom 27.10.2003

FT3 3,8 pg/ml 2,1-4,7
FT4 9,1 pg/ml 8,9-18,6
bTSH 4,9 mU/l 0,2-4,0

a-TPO <15 U/ml <40neg. >50 pos.
TRAK <1 IU/ <1neg. >1,5 pos

Anbei im Brief steht :

SD-Szintigramm ventrale Sicht:
Klinik und Indikation: Dring. V.a. eine floride Autonomie

Nach i.v. Gabe von 44 MBq 99m Tc Pertechnetat kommt es zu einer homogenen
Aktivitätsanreicherung über bd. SD-Lappen mit rechts betonter Darstellung.
Der relative Tc- Uptake beträgt rechts 0,5% und links 0,3%.

SD-Sonographie:
Homogenes ,echoarmes echomuster bds. mit einem Volumen von rechts 2,9 ml und links 2 ml.

Beurteilung :
Latente Hypothyreose mit einem path. erhöhten BTSH bei euthyreoten peripheren werten.
Neg. Immunlabor

Ich verstehe kein Wort davon ........




Vielleicht kann mir/ uns nur jemand grob erklären was das alles bedeutet
am Kopf kratzen wir sind echt ratlos.Haben schon viel gegoogelt aber kommen nicht weiter.......

Vg Claudia
06.08.2017 10:28 jojowolf ist offline E-Mail an jojowolf senden Beiträge von jojowolf suchen Nehmen Sie jojowolf in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.282
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Ich verstehe nur Bahnhof...... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Claudia,
Was möchtest Du denn wissen?

OK, Ich versuchmal ein paar grundlagen zu erklären

TSH ist ein Hormon der Hirnanhangdrüse Ein Hohes TSH sagt der SD sie soll mehr Hormone herstellen, ein niedriges sagt sie soll weniger tun.
Die meisten SD Gesunden haben ein TSH von ca. 1.

FT4 und FT3 sind die Hormone, die die SD herstellt.
Dass was eigentlich wirksam ist, ist das FT3.
FT4 hat ein Jodatom mehr und der Körper ist mit Hilfe von Dejodasen, die Hauptsächlich in der Leber hergestellt werden (das Gehirn hat aber seine eigenen), in der Lage aus FT4 FT3 herzustellen.
Man kann also sagen FT3 ist für den Direkz Bedarf, FT4 für die Langzeitversorgung.
Wenn die Versorgung mit Hormonen schlechter wird ssteigt erst das TSH an (FT4 und FT3 bleiben Quasi gleich) wird es noch schlechter sinkt das FT4 und esr wenn es noch weiter fortgeschritten ist sinkt auch das FT3.

Soweit zu den Hormonen

Antikörper
Die Antikörper sind nicht die Ursache für die Zerstörung der SD.
Sie sind eine Folge.
Die SD Zellen gehen kaputt, und die Zellbestandteile gelangen ins Blut.
Da sie da nicht hingehören whert sich das Immunsastem dagegen.
Ausnahme TRAk
TRAK steht für TSH Rezeptor Antikörper
Das ist also ein Antikörper der da Andokt wo die SD eigentlich das TSH erwartet.
Da ggibt es dann die TRAK, die in der SD das gleiche auslösen wie das TSH. Wodurch die SD dann viel zu viele Hormone herstellt.
Oder aber Blockierende TRAK, die einfach da sitzen wo das TSH hin will. jetzt aber nicht mehr dran kommt.
Das ist bei Deiner Tochter aber nicht der Fall
a-TPO ist ein Antikärper gegen die Thyreoperoxidase. Ein Enzym in der SD Zelle. Und wie gesagt, nur wenn die Zelle kaput ist gelangte es ins Blut und das Immunsystem wehrt sich.

Szintigraphie:
Wie der Arzte auf den Verdacht einer floriden Autonomie kommt ist mir nicht klar, bei den SD Werten ist ja eher zu wenig an Hormonen da.
Vermutlich musste er nur was auf den Zettel schreiben, damit die Untersuchung gemacht werden kann.

Es wurde dann ein leicht Radioaktives Material gespritzt, dass die SD für Jod hält.
Da es strahlt, kann man dann messen, wieviel davon sich in der SD anreichert.
So kann man erkennen wie aktiv die SD ist.
Hier sagt der Arzt, dass da kein auffälliger Befund ist und der rechte SD Lappen etwas aktiver ist als der Linke.

Ultraschall.
Bei der Bildgebung mit Ultraschall ist man darauf angewiesen, dass das Gewebe den Schall reflektiert. Sonst sieht man nichts.
Bindegewebe z.b. reflektiert kaum den Schall. Das ist auch gut so, denn sonst würde das mit der Bildgebung nicht gut klappen.

Die gesunde SD reflektiert Schall sehr gut. es entseht ein Bild mit vielen Echos.
Wenn sie es nicht mehr tut spricht man von einem echoarmen Bild.
Wenn es Bereiche gibt die gut Reflektieren und andere Nicht, dann ist das Bild inhomogen.
Ist alles gleichmäßig gut oder schlecht spricht man von Homogen.

Da das US-Bild Deiner Tochter echoarm ist, und das TSH hoch, ist klar dass sie eine SD Erkrankung hat. Und dass es eine Unterfunktion ist.

Zitat:
Beurteilung :
Latente Hypothyreose mit einem path. erhöhten BTSH bei euthyreoten peripheren werten.
Neg. Immunlabor

sagt genau das:
Leichte SD Unterfunktion bei Krankhaft erhöhtem TSH und normalen FT3 und FT4 Werten. Ein autoimmungeschehen konnte nicht nachgewiesen werden.
Meine Anmerkung:
Da die SD Echoarm ist, ist trotzdem davon auszugehen, dass ein Autoimungeschehen vorliegt.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
10.08.2017 14:16 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
jojowolf jojowolf ist weiblich
Wenigschreiber




Dabei seit: 05.08.2017
Beiträge: 5
Alter: 42
Herkunft: NRW
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 27.10.2003

Themenstarter Thema begonnen von jojowolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert,

vielen dank für deine Antwort.

Wir sind halt auf der Suche, warum unsere Tochter in so ein tiefes Loch fallen konnte.

Die Depressionen bei ihr gingen / gehen von Selbstverletzung hin bis zu Suizid Gedanken.

Wir sind ganz verzweifelt weil es einfach undenkbar für uns ist ,warum es soweit kommen konnte.......und suchen halt Erklärungen dafür.

Ich habe das auch so verstanden, das alles soweit in Ordnung ist und nichts unternommen werden muss, bei dem Nachgespräch des Radiologen.
Er aber das Labor noch macht um Autoimun auszuschließen.

Nach ca. 1,5 Wochen kam der Anruf vom Hausarzt das sie diese Tabletten (L-Thyrox N3 50/150 )nehmen soll, zusätzlich zum Antidepressivum.
Als ich das Rezept abholte, hab ich das auch so verstanden, das er sagte doch Autoimmun .....

Wir möchten das es unserer Tochter wieder gut geht, irgendwie war/ bin ich damit überfordert.

Du schreibst das doch davon auszugehen ist, das ein Autoimungeschehen vorliegt.
Was würdest du an unserer Stelle machen ?

Maja soll im Oktober wieder zum Ultraschall beim Hausarzt und in einem Jahr wieder zum Radiologen.

Meinst du das reicht oder gibt es da einen weiteren Facharzt den wir da aufsuchen sollen/können.
Oder sollen wir den Befund so hinnehmen.....

Ich bin sehr dankbar für deinen Rat.
Sorry wenn es was verworren ist , so sieht es im Moment in
meinem Kopf aus unglücklich

Liebe grüße Claudia

Kleine Anmerkung noch. Maja hat immer einen sehr hohen Puls, worauf die Psychotherapeutin uns fragte, ob bei uns in der Familie evtl. Hashimoto vorkommt.
10.08.2017 22:36 jojowolf ist offline E-Mail an jojowolf senden Beiträge von jojowolf suchen Nehmen Sie jojowolf in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.282
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Claudia,
Ich bin zur zeit leider beruflich sehr eingespannt. Deshalb komme ich kam dazu ins Forum zu schauen.

Leider kann man gegen eine Autoimmunerkrankung der SD nichts machen.
Das einzige was man tun kann, ist die Auwirkung, die die AI-Erkrankung hat zu mildern. also, dass was der Körper selbst nicht 8meh) macht zu ersetzen . dass ist, was das Thyroin macht.
Die SD stellt es nicht mehr ausreichend her, also mit Tabletten ausgleichen.

Als ich Kind war gab es mal einen Werbeslogan "Butter ist durch nichts zu ersetzen, außer ... durch Butter" Bei Butter kann man sicherlich darüber streiten.
Aber bei SD Hormonen ist es definitiv so man kann sie nur durch SD Hormone erstzen.

Etwas anderes funktioniert einfach nicht.
Pubertierende Kinder sind depressionsgefährdet.
Der Körper verändert sich,
die Hormone fahren Achterbahn.
Die Eltern sind Doof und habe keine Ahnung (nicht meine Meinung, aber so sind Teenies nun mal)
Da muss nicht gleich ein schwerwigendes Krankheitsbild vorliegen, damit ein Kind aus der Bahn geworfen wird.
Ich denke das Warum ist völlig irrelevant.
Stellt die Leiter ins Loch damit sie rauskommen kann!

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
10.10.2017 16:18 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlichesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Kinder)Ich verstehe nur Bahnhof......

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de