Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
19 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.AllgemeinVorstellungOhne Schilddrüse geboren- kurze Vorstellung • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ohne Schilddrüse geboren- kurze Vorstellung  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Lotte2017 Lotte2017 ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  21  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 13.03.2017
Beiträge: 3
Alter: 25
Herkunft: Nordrhein Westfalen

Ohne Schilddrüse geboren- kurze Vorstellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag,

ich, 23 Jahre alt, bin ohne Schilddrüse geboren worden. Da ich neu in diesem Forum bin, wollte ich mich eben kurz vorstellen. Bei mir wurde ca. 10 Tage nach meiner Geburt festgestellt, dass ich ohne Schilddrüse geboren wurde. Eigentlich komme ich gut hiermit zurecht, hatte als Teenager teilzeitig Probleme mit der Dosierung, aber das hat sich dann wieder gelegt. Jetzt nehme ich schon seitdem ich 19 bin abwechselnd L-Thyroxin 150 und 175 und bin gut eingestellt. Allerdings habe ich einige Fragen an andere Forenmitglieder, die auch ohne Schilddrüse geboren worden sind und mit Hormonen verhüten. Würde mich freuen, von Ihnen zu hören um sich darüber auszutauschen.
Liebe Grüße,
Lotte
13.03.2017 15:41 Lotte2017 ist offline E-Mail an Lotte2017 senden Beiträge von Lotte2017 suchen Nehmen Sie Lotte2017 in Ihre Freundesliste auf
Purzel Purzel ist weiblich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  3  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 17.07.2018
Beiträge: 7
Alter: 31
Herkunft: Lüdinghausen, NRW
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Angeborene Athyreose

RE: Ohne Schilddrüse geboren- kurze Vorstellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Lotte,

ich hoffe es ist nicht zu spät!!! Habe gerade wieder angefangen mich hier durchzulesen und mich neu angemeldet, weil natürlich Benutzernamen und Passwort vergessen...

Ich bin 31 und habe auch seit der Geburt keine Schilddrüse. Freut mich Dich kennenzulernen! :)

Hast Du mittlerweile schon andere Betroffene kennengelernt?

Ich habe bis vor einiger Zeit (weiß leider nicht mehr genau wann, vllt fällts mir wieder ein...) auch 150/175 im täglichen Wechsel genommen, aus Eigenantrieb (nachdem ich beide Dosierungen probiert hatte, bei 175 das Gefühl hatte zu hibbelig zu sein und bei 150 fehlte bzw fehlt das gewisse Etwas (?)).

Seit meinem 14. (?) Lebensjahr nehme ich "die Pille". Erst wegen meiner überaus starken Akne (-.-), dann zur Verhütung mit 19 (die hieß Petibelle, war die zweite, die erste hatte ich abgesetzt, weil ich das Gefühl hatte besonders oft Verdauungsprobleme zu haben und aggressiv zu sein - kann natürlich auch Zufall gewesen sein...). Als ich die dann abgesetzt hatte, wurde irgendwann auch eine Zyste festgestellt, weil meine Blutung nach 2 bzw. dann erst nach 6 Wochen (oder umgekehrt) wieder kam. Darauf wieder ne Pille, hat geholfen. Irgendwann zu der Zeit wurde meine Blutung, die immer stark war, richtig krass stark. Das kann auch daran liegen, dass ich zu der Zeit Thyroxin 200 genommen hatte, weil mein TSH bei 97 (?) war wegen Auslassen des Thyroxins vorher... Jedenfalls hab ich seitdem da mega Probleme mit und deswegen nehme ich diese ganzen hormonellen Verhütungsmittel, die ich dementsprechend auch aus eigener Tasche bezahlen darf... Nach einer Östrogenpille hatte ich Migräne mit Aura, also konnte nix mehr sehen, hatte so nen Schleier vor Augen. Das ist wohl nicht selten. Also wenn das bei Dir mal aufkommt, weißt bescheid: Am Besten zum Neurologen oder direkt ins Krankenhaus. Die haben mir da allerdings sehr komplizierte Fragen gestellt ^^

Liebe Grüße
Lisa
17.07.2018 15:34 Purzel ist offline E-Mail an Purzel senden Beiträge von Purzel suchen Nehmen Sie Purzel in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Purzel in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.AllgemeinVorstellungOhne Schilddrüse geboren- kurze Vorstellung

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de