Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Erwachsenesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)BEITRAG MUSS GELÖSCHT WERDEN: Bitte nicht mehr antworten!!! • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen BEITRAG MUSS GELÖSCHT WERDEN: Bitte nicht mehr antworten!!!  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Winfried Peter Winfried Peter ist männlich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 08.10.2004
Beiträge: 5
Alter: 52
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 26.11.1996

BEITRAG MUSS GELÖSCHT WERDEN: Bitte nicht mehr antworten!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wegen eines kalten Knotens wurde mir vor siebzehn Jahren der gesamte linke Schilddrüsenlappen entfernt.
Aus diesem Grund nehme ich seit siebzehn Jahren Thyronajod einmal täglich ein, immer die gleiche Menge (50 µg Thyroxin). Mein Befinden und meine Schilddrüsenwerte waren bis heute immer in Ordnung.

Meine damalige Endokrinologin hatte mir vor siebzehn Jahren dazu mitgeteilt, dass das von mir eingenommene Thyroxin meinen intakten Schilddrüsenlappen entlasten solle, damit dieser nicht so "gestresst" ist.

Ein Radiologe hat mich nun am 24.06.2019 untersucht und mir empfohlen, der Negativ-Empfehlung "Eine Dauertherapie mit Levothyroxin bei Struma nodosa soll nicht durchgeführt werden" zu folgen und die Medikation von Thyronajod auf Jodid 200 umzustellen (siehe Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin).

Die Empfehlung des Radiologen kann ich bis auf Weiteres nicht nachvollziehen.

Nun meine Fragen:
1.
Bezieht sich die Empfehlung auch auf "optimal eingestellte" Patienten, denen -wie bei mir- ein Schilddrüsenlappen aufgrund eines kalten Knotens entfernt worden ist?
2.
Mit welchem Verfahren kann man aus Ihrer Sicht feststellen, inwieweit meine Schilddrüse zurzeit ohne Thyronajod-Einnahme "gestresster" ist als mit Thyronajod-Einnahme?

Aus wissenschaftlicher Sicht ist es m. E. in der Regel keine kluge Entscheidung, Menschen, denen 50% Schilddrüsengewebe entfernt worden ist und die seit vielen Jahren danach mit Thyronajod optimal eingestellt worden sind, ausschließlich aufgrund der o. g. Negativ-Empfehlung andere Medikamente zu verschreiben.

Bei der Klug-entscheiden-Initiative darf m. E. bei Betroffenen nicht der Eindruck entstehen, dass man mit der o. g. Initiative auf Kosten der Betroffenen lediglich Einsparungen erzielen will.

Viele Grüße
Winfried Peter
05.09.2019 19:18 Winfried Peter ist offline Beiträge von Winfried Peter suchen Nehmen Sie Winfried Peter in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Erwachsenesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)BEITRAG MUSS GELÖSCHT WERDEN: Bitte nicht mehr antworten!!!

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de