Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
18 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlicheangeborene Schilddrüsenunterfunktion (Kinder)Integrationsarbeit bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion? • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Integrationsarbeit bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion?  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
emica emica ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 1
Alter: 33
Herkunft: Berlin

Integrationsarbeit bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich arbeite als Erzieherin in einer Integrationskita und betreue seit Kurzem ein Kind, bei dem folgender Befund erhoben wurde: connatale Hypothyreose bei Schilddrüsenhypoplasie
Meines Wissens ist das Kind in therapeutischer Behandlung von Anfang an. Das Kind ist für sein Alter (2,5 Jahre) altersgerecht entwickelt und zeigt wenig bis keine Symptome entsprechend des Krankheitsbildes. Trotzdem möchte ich als zukünftige Integrationserzieherin gern ein paar Tipps haben, in welcher Weise ich das Kind im Rahmen des Kitaalltags fördern könnte. Über gute Ratschläge eurerseits würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus
06.06.2012 10:21 emica ist offline E-Mail an emica senden Beiträge von emica suchen Nehmen Sie emica in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.293
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Integrationsarbeit bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Emica
Nun, wenn es gut läuft sollte ein Kind bei dem direkt nach der Geburt aufgefallen ist, dass die SD nicht vorhanden ist oder nicht richtig arbeitet keine Auffälligkeiten zeigen. Wichtig ist, dass es von Anfang an immer ausreichend mit SD Hormonen versorgt ist.

Es gibt Fälle, in denen die Theorie leider nicht so gut klappt, und die trotz guter Versorgung einen Entwicklungsrückstand zeigen.

Eine allgemeine Empfehlung wie mit diesen Kindern umgegangen werden sollte gibt es aber nicht.
Da wo Entwicklungsrückstände auffallen sollte gefördert werden.
Das können motorische Auffälligkeiten oder Mentale Auffälligkeiten sein. Auch eine Entwicklungsstörung der Sprache ist möglich.

Letztendlich kann man nur empfehlen gut beobachten und bei Auffälligkeiten die entsprechende Förderung einleiten

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
06.06.2012 11:38 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Ninna   Zeige Ninna auf Karte Ninna ist weiblich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-387.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 03.05.2007
Beiträge: 45
Alter: 49
Herkunft: Berlin
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: Athyreose
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 23.04.2007

winken RE: Integrationsarbeit bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das ist ja lieb, dass du fragst.
Meine Tochter hat auch connatale Hypothyreose und ist in einem Berliner Integrationskindergarten. Es ist zum Kugeln! Sie ist motorisch und sprachlich deutlich entwicklungsverzögert und hat z.B. erst mit fast 3 Jahren laufen gelernt.

Wenn das Kind altersgerecht entwickelt ist, brauchst du gar nichts besonderes zu beachten, es würde mich auch wundern, wenn das Kind deshalb einen I-Status bekommt. Die Anzeichen einer Schilddrüsenüber-/unterfunktion wirst du im Kindergarten sicher gar nicht so schnell sehen bis der nächste Bluttest dran ist.

Dir Kinder bekommen jeden Morgen Tropfen oder Tabletten mit Schiilddrüsenhormonen und die Blutwerte werden regelmäßig kontrolliert, um ggf. die Dosis anzupassen.

Also: Wenn ihr im Kindergarten übernachtet oder verreist, dann Tropfen mitgeben lassen. Da man dazu aber eh ein spezielles Rezept braucht, sollte dies kein Problem sein.

LG Ninna

__________________
LG Ninna
07.06.2012 07:05 Ninna ist offline E-Mail an Ninna senden Beiträge von Ninna suchen Nehmen Sie Ninna in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlicheangeborene Schilddrüsenunterfunktion (Kinder)Integrationsarbeit bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion?

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de