Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
19 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlicheangeborene Schilddrüsenunterfunktion (Kinder)Sohnemann - bin neu hier • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sohnemann - bin neu hier  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Anna D. Anna D. ist männlich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 30.09.2012
Beiträge: 8
Alter: 45
Herkunft: Deutschland
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashi
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: ???
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 11.11.2002

winken Sohnemann - bin neu hier Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Sohn, 9, hat Übergewicht bei normaler (ich achte sehr darauf) Ernährung,. Folgende Laborwerte liegen vor: TSH Schilddrüse 4,43 und FT4 1,36 (TSH-Wert wurde eine Woche vorher mit 2,64 gemessen, siehe unten), Transferrin 15 (statt 16-45), Lipase 0,77 (statt unter 0,61), Kalium 5,79 (statt 3,3 bis 4,6), Immunglobulin 155,3 (statt 171-536), Cortisol 155,3 (statt 171-536). Weitere Symptome sind häufiger Durchfall, Antriebsarmut. Innerhalb von 2 Jahren Augen von Minus 0,7 auf minus 2,7 verschlechtert. Alle 2 Wochen starke Migräne, bis vor ca. 1,5 Jahren Clusterkopfschmerz. Ich selbst habe diagnostizierte Schilddrüsen-UF (TSH 6).

Mein Sohn ist ein ganz vergnügter. Aber die Sache mit den Augen, der Gewichtszunahme etc. sorgt mich sehr. Seine 2 Brüder sind sehr athletisch gebaut, haben keinerlei Gewichtsprobleme. Es wurden Knoten in seiner Schilddrüse gefunden. Die sollen aber normal sein, so wie sein ständiges Räuspern etc.

Ein Laborbefund eine Woche VOR dem TSH 4,43-Status zeigte folgende Werte:

TSH 2,641
FT3: 6,09
FT4: 14,90
MAK: 25,2
Tryglizerol (? o.ä.): 12

Ist es NORMAL, dass der Wert so schwankt in nur einer Woche? Er ist meist blass, eben sehr voluminös, hat dünnes Haar, die Augen verschlechtert, oft Durchfall etc.
Sind die Werte für Kinder nicht auch runterreduziert worden?
30.09.2012 17:31 Anna D. ist offline E-Mail an Anna D. senden Beiträge von Anna D. suchen Nehmen Sie Anna D. in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.293
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Sohnemann - bin neu hier Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Anna,
Innerhalb einer Woche so eine eine Schwankung ist nicht normal.
Und Kinder mit Knoten in der SD sind alles andere als Normal!!!!
Ich würde euch empfehlen dass ihr euch an eine pädiatrische Endokrinologie wendet. Meist findet man die in den großen Unikliniken. Aber man braucht eine Überweisung

Zu den laborwerten kann ich so leider nichts genause sagen, denn jedes Labor verwendet eine andere Norm. Ohne die Norm zu kennen ist eine Interpretation der Werte deshalb unmöglich. Die Normen liegen bei den verschiedenen Testverfahren zum Teil soweit auseinander, dass der gleiche Wert in dem einen Labor eine Unterfunktion, in dem anderen Normal und in dem Dritten eine Überfunktion darstellt. Einzig die TSH Bestimmung ist inzwischen so weit standardisiert, dass hier zumindest eine grobe Beurteilung ohne Kenntnis der Norm möglich ist. Aber auch hier gibt es immer noch einige Exoten, die ganz andere Normen verwenden.

Dass die Augen in so kurzer Zeit schlechter geworden sind hat aber vermutlich nichts mit der SD zu tun. Es gibt zwar erkrankungen, die Augenprobleme machen, aber die ändern auch nicht die Sehschärfe

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
04.10.2012 13:36 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Anna D. Anna D. ist männlich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 30.09.2012
Beiträge: 8
Alter: 45
Herkunft: Deutschland
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashi
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: ???
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 11.11.2002

Themenstarter Thema begonnen von Anna D.
Zustimmung! Sohnemann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Norbert,
Danke für Deine Antwort. Ich habe nicht selten das Gefühl, dass mir ein sogenanntes stellvertretendes Münchhausensyndrom unterstellt wird. Als wäre ich hysterisch und hätte sonst nichts zu tun, als meinen Jüngsten von Doc zu Doc zu schleppen. Als die Ärztin die Knoten beim US fand, war ich froh - ENDLICH eine ev. Ursache - nö, von wegen, das sei NORMAL! Ich dachte damals, nachdem ich alle möglichen Einwände vorgebracht hatte, seine Auffälligkeiten etc., die Ärztin halte mich für absolut daneben. Es wurde alles weggewischt, ich solle endlich mal auf die Ernährung achten und sowieso und überhaupt sei alles bestens.
Naja, ich hoffe nun auf eine neue Professorin, bei der ich einen Termin bekommen soll - also nicht ich, sondern mein Jüngster. Mit Ernstnehmen scheinen es nicht viele zu haben. Die, die meinte, seine Knoten seien ok, sagte mir im Brustton der Überzeugung, nachdem ich fragte, ob er eine UF von mir haben könne, man hatte bei mir vor 16 Jahre eine festgestellt: "Nehmen Sie Medis?" - Ich: "Nein" - Sie: "Dann haben Sie keine UF" Ich innerlich: Na, DIE muss es ja wissen. Nachdem ich nun seit Jahren mal endlich wieder bei einer SD-UF gewesen war und ENDLICH mein LT bekomme, Auslöser waren für mich die Probleme meines Kleinen, über mich selbst auch endlich mal wieder nachzudenken, da war ja mal was vor zig Jahren und ich ständig platt und voll dunkler Gedanken - nun, seit 12 Wochen habe ich das LT - und bin HAPPY! Das ist irre. Fit, mobil, glücklich, ausgeglichen, gewichtsverlustig, Haare und Nägel besser - aber mein Sohnematz, na, gut, dass ich nicht allein der Auffassung bin, die TSH-Werte sollten doch lieber stabil sein und Knoten sind eher unnormal. Frau wird total unsicher, der Bauch sagt dies - die Ärztin das.
Nochmals Danke Daumen drücken!
04.10.2012 14:30 Anna D. ist offline E-Mail an Anna D. senden Beiträge von Anna D. suchen Nehmen Sie Anna D. in Ihre Freundesliste auf
Anna D. Anna D. ist männlich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 30.09.2012
Beiträge: 8
Alter: 45
Herkunft: Deutschland
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashi
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: ???
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 11.11.2002

Themenstarter Thema begonnen von Anna D.
RE: Sohnemann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

PS: Die Schilddrüsendocin war eine Kinderendokrinologin in einem Zentrum für Pädiatrie. Die neue ist Prof an der Uniklinik. Mit den Achseln zucken
04.10.2012 14:31 Anna D. ist offline E-Mail an Anna D. senden Beiträge von Anna D. suchen Nehmen Sie Anna D. in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.293
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Schilddrüsendocin war eine Kinderendokrinologin in einem Zentrum für Pädiatrie.

Äh, und die hat gesagt der Knoten ist normal?
Es kann natürlich gut sein, dass das harmlos ist. Aber so wie Du es beschreibst ist über eine genauere Abklärung ja noch nicht einmal nachgedacht worden.
Laut http://www.springerlink.com/content/x42w80qt228j2289/
Zitat:
sind Schilddrüsenknoten im Kindes- und Jugendalter selten; nur in 0,5% der Kinder können sonographisch Knoten nachgewiesen werden. In den meisten Fällen der in Routineultraschalluntersuchungen diagnostizierten Knoten handelt es sich um gutartige Proliferationen von Schilddrüsenzellen, die keiner weiteren Therapie bedürfen, und nur in einem geringen Prozentsatz lässt sich ein maligner Tumor detektieren.

aber ich denke doch, gerade weil es so selten ist sollte man doch mal genauer schauen.
Um zu den Laborwerten was sagen zu können müsste man jetzt die Normwerte des Labors kennen.
Grundsätzlich sind die Werte aber nicht so, dass man da gleich eine SD Erkrankung heraus lesen kann.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
04.10.2012 16:13 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlicheangeborene Schilddrüsenunterfunktion (Kinder)Sohnemann - bin neu hier

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de