Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
19 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlicheangeborene Schilddrüsenunterfunktion (Kinder)Anfaengerfragen - Baby ohne SD • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Anfaengerfragen - Baby ohne SD  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
LilaLina81 LilaLina81 ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 16.01.2015
Beiträge: 3
Alter: 37
Herkunft: Düsseldorf
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: Athyreose
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 11.2014

Anfaengerfragen - Baby ohne SD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

mein Sohn ist mittlerweile fast 10 Wochen alt und ohne SD zur Welt gekommen. Wir wurden 4 Tage nach seiner Geburt informiert, dass sein TSH ueber 500 liegt und sind seit dem ist er in der Uniklinik Duesseldorf in Behandlung. Wir wurden dort stationaer aufgenommen, damit er richtig eingestellt werden konnte. Gestartet wurde mit 50 Mikrogramm, aktuell sind wir bei 30 Mikrogramm. Seine Werte sind wie folgt

TSH :4,72 uIU/ml (1,36-8,76)
fT4 15,6 pg/ml (10,8-20,3)
Gesamt T4: 120,8 ng/ml


Wir sollen die aktuelle Dosierung so beibehalten. Nun ist es fuer mich ganz schwer zu sagen, welches Verhalten auf die Athyreose zurueck zu fuehren ist und was der Charakter meines Kindes ist oder eine andere Ursache hat. Das verunsichert mich ziemlich. Ich weiss, dass die Prognose sehr gut ist und er entwickelt sich auch bislang altersgerecht. Ich habe nur Angst, dass ich irgendwas uebersehe und es dann zu irreversiblen Schaeden kommt.
Er ist insgesamt ein sehr forderndes Kind, ist sehr sensibel und schreit viel. Er kommt ohne schreien nicht in oder aus dem Schlaf, schlaeft aber in der Nacht dann 3-4 Stunden durch. Das kann antuerlich auch eine Beschreibung eines Kindes mit SD sein. Ausserdem schwitzt er schnell.
Ich suche gerade nach einer Kita, die er mit einem Jahr besuchen soll und frage mich, ob ich hier auf irgendetwas achten sollte.
Ausserdem mache ich mir Sorgen, wie man die Dosierung gerade in Zeiten der Pubertaet gut hinkriegt, wenn man ja eh nicht weiss, wo oben und unten ist. Oder wenn er zappelig sein sollte - vielleicht ist er einfach so und man versucht dann mit der Anpassung der Dosierung das Kind mehr in eine Norm yu pressen.

Ihr seht, ich bin einfach etwas unsicher und freue mich, wenn Ihr ein paar Tipps habt, ob/wie ich mit der nicht vorhandenen SD am besten umgehe und meinem Sohn helfen kann ohne ihn zum kranken Kind zu machen.

Schon einmal vielen Dank und viele Gruesse
Lina
16.01.2015 14:11 LilaLina81 ist offline E-Mail an LilaLina81 senden Beiträge von LilaLina81 suchen Nehmen Sie LilaLina81 in Ihre Freundesliste auf
LilaLina81 LilaLina81 ist weiblich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 16.01.2015
Beiträge: 3
Alter: 37
Herkunft: Düsseldorf
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: Athyreose
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 11.2014

Themenstarter Thema begonnen von LilaLina81
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach und noch eine konkrete Frage: Der TSH-wert lag ja direkt nach der Geburt bei 222 und ging bis auf 578 hoch bevor er dann unter L-Thyroxin gesunken ist. Hat das Gehirn dann nicht auf jeden Fall Schaden genommen, weil er ja mindestens mehrere Tage , wenn nicht schon vor Geburt in einer Unterfunktion war?
17.01.2015 05:18 LilaLina81 ist offline E-Mail an LilaLina81 senden Beiträge von LilaLina81 suchen Nehmen Sie LilaLina81 in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.297
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun, wie Du schon schreibst, die Prognose ist gut.
Im Mutterleib ist Dein Sohn mit über Deine SD versorgt worden.
Bei einem gesunden Kind springt die SD bereits in der 12. SSW an. So lange ohne SD Hormone, da wäre Dein Sohn gar nicht gewachsen.
Über Die Zeit im Mutterleib musst Du Dir keine Sorgen machen.

Theoretisch könnte in der Zeit danach natürlich ein Schaden entstanden sein.
Aber das ist nicht sehr Wahrscheinlich. Und wenn Doch, dann kannst Du auch nichts daran ändern. es ist alles getan, was getan werden konnte. Jetzt gilt es positiv in die Zukunft zu schauen.

Pubertät das ist noch lange hin.
Es wird die Zeit kommen, da will Dein Sohn die Tablette nicht nehmen wollen.
Gerade in der Pubertät will man nicht anders sein als die Anderen. Und dann Tabletten nehmen? Machen die andern ja auch nicht.

Aber bis dahin wird noch so viel Zeit vergehen, dass Du Dir da JETZT wirklich noch keine Gedanken machen solltest. Jetzt solltest Du erst einmal die Zeit mit Deinem Sohn genießen.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
21.01.2015 17:35 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und Jugendlicheangeborene Schilddrüsenunterfunktion (Kinder)Anfaengerfragen - Baby ohne SD

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de