Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
18 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Erwachsenesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)Tsh • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tsh  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
schneeleopard schneeleopard ist männlich
Wenigschreiber


images/avatars/avatar-475.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 24.11.2014
Beiträge: 6
Alter: 53
Herkunft: Bayern
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Z. n. Thyreoidektomie

Themenstarter Thema begonnen von schneeleopard
Tsh Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mahlzeit Gemeinde!
Ich habe schon länger keinen Schmetterling mehr und war hier früher mal der "Druide" (versuche den User gerade wieder zurück zu bekommen beten )

Ich habe eine ganz einfache Frage großes Grinsen

Ich habe keine SD mehr.
Spielen jetzt nur noch die Werte fT3 und fT4 eine Rolle und nicht mehr das TSH (bei der Beurteilung der Blutwerte)??????

Habe ich vor kurzem als "neuen Ansatz in Sachen SD" gelesen.

Hintergrund ist, dass bei mir das TSH so - naja, sagen wir mal extrem schwankt, die beiden anderen Werte fT3 und fT4 aber einigermassen konstant bleiben. Wenn ich an die Obergrenze oder Untergrenze komme (Blutwerte! TSH! .. also so Richtung Über- oder Unterfunktion), dann merke ich das immer durch Extrasystolen. Und dann steuere ich gegen mit Dosisveränderung. Es kommt natürlich auch darauf an, wie ich mich fühle, das weiß ich, aber vielleicht will ich, z.B. wenn mein TSH so Richtung Überfunktion geht und die anderen beiden Werte noch nicht extrem verändert sind, zu schnell gegensteuern?!

Danke vorab für eure zahlreichen Antworten

Gruessle
Schneeleopard aka Druide

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von schneeleopard am 08.08.2017 16:58.

08.08.2017 16:58 schneeleopard ist offline E-Mail an schneeleopard senden Beiträge von schneeleopard suchen Nehmen Sie schneeleopard in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.291
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Tsh Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun, das TSH steuert die SD. Da keine SD mehr da ist hat das TSH kein ziel mehr.

Trotzdem hat es aber eine Aussagekraft.
Schließlich kommt es aus der Hirnanhangdrüse und nicht aus der SD.
Und die Hirnanhangdrüse misst ja immernoch die Hormonkonzentration und schüttet dementsprechend TSH aus.

Wenn das TSH schwankt, dann schankt auch die Menge an SD Hormonen. daran hat sich ja durch das Entfernen der SD nichts geändert.

Eigentlich sollte aber ein ständiges Herumschrauben an der Dosierung gerade, wenn keine SD mehr da ist, nicht nötig sein.

Wenn Du keine passende Dosierung mit reinem T4 findest könntest Du mal schauen, was passiert wenn Du ein T3 Präparat dazu nimmst.
Dann allerdings wird das TSH gegen 0 gehen.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
10.08.2017 14:23 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
maskotti maskotti ist weiblich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-68.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 01.03.2009
Beiträge: 503
Alter: 54
Herkunft: bayern
Eigene Schilddrüsenerkrankung: ohne SD nach OP

RE: Tsh Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

grüß dich,

wo stand dieses?
Zitat:
Habe ich vor kurzem als "neuen Ansatz in Sachen SD" gelesen.


um welche Dosis steigerst/senkst Du in welchen Zeitraum?
ich denke eine tägliche Dosisveränderung ist zuviel/zuwenig um alles konstant zu halten.
Wenn ich die Dosis ändere ,dann nur wenig und das nur einmal in der Woche.
Prinzipell richte ich mich nach die freien Werte, manche Ärzte irritiert mein niedriges TSH,
aber ich "darf" bei meiner Dosierung bleiben.

gruß maskotti
13.08.2017 17:17 maskotti ist offline E-Mail an maskotti senden Beiträge von maskotti suchen Nehmen Sie maskotti in Ihre Freundesliste auf
schneeleopard schneeleopard ist männlich
Wenigschreiber


images/avatars/avatar-475.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 24.11.2014
Beiträge: 6
Alter: 53
Herkunft: Bayern
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Z. n. Thyreoidektomie

Themenstarter Thema begonnen von schneeleopard
RE: Tsh Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo @Norbert, danke für deine Antwort.

Ich hatte am 11.04.2017 folgende Blutwerte:
fT4 2,00 ng/dl (Norm: 0,7-3,0)
fT3 3,12 pg/ml (Norm: 1,8-4,7)
TSH 1,37 mU/l (Norm: 0,3-3,0) ... TSH unter SD-Hormon

Hier sollte ich auf Anraten des Arztes 125ig und 150ig im tgl. Wechsel weiter nehmen (Durchschnitt 137,5). Ich habe da aber glaube ich einen Fehler gemacht und habe nur die 150iger weiter genommen. Daher kommt das ganze Theater wahrscheinlich ...

Ich hatte daraufhin am 18.07.2017 dann folgende Blutwerte:
fT4 1,88 ng/dl (Norm: 0,89-1,76)
fT3 3,11 pg/ml (Norm: 2,3-4,2)
TSH 0,23 mU/l (Norm: 0,22-4,46) ... TSH unter SD-Hormon

Seit diesem Blutbild nehme ich wieder 125ig und 150ig im Wechsel. Ende AUG, Anfang SEP lasse ich mir dann wieder Blut abnehmen von meiner Frau und dann werde ich sehen, ob da ein bisschen Ruhe eingekehrt ist.
13.08.2017 17:39 schneeleopard ist offline E-Mail an schneeleopard senden Beiträge von schneeleopard suchen Nehmen Sie schneeleopard in Ihre Freundesliste auf
schneeleopard schneeleopard ist männlich
Wenigschreiber


images/avatars/avatar-475.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 24.11.2014
Beiträge: 6
Alter: 53
Herkunft: Bayern
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Z. n. Thyreoidektomie

Themenstarter Thema begonnen von schneeleopard
RE: Tsh Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo @maskotti, danke für deine Antwort.

Gelesen hatte ich das bei meinem "Rumsurfen" wegen der SD irgendwo im Internet.

Ich hatte am 11.04.2017 folgende Blutwerte:
fT4 2,00 ng/dl (Norm: 0,7-3,0)
fT3 3,12 pg/ml (Norm: 1,8-4,7)
TSH 1,37 mU/l (Norm: 0,3-3,0) ... TSH unter SD-Hormon

Hier sollte ich auf Anraten des Arztes 125ig und 150ig im tgl. Wechsel weiter nehmen (Durchschnitt 137,5). Ich habe da aber glaube ich einen Fehler gemacht und habe nur die 150iger weiter genommen. Daher kommt das ganze Theater wahrscheinlich ...

Ich hatte daraufhin am 18.07.2017 dann folgende Blutwerte:
fT4 1,88 ng/dl (Norm: 0,89-1,76)
fT3 3,11 pg/ml (Norm: 2,3-4,2)
TSH 0,23 mU/l (Norm: 0,22-4,46) ... TSH unter SD-Hormon

Seit diesem Blutbild nehme ich wieder 125ig und 150ig im Wechsel. Ende AUG, Anfang SEP lasse ich mir dann wieder Blut abnehmen von meiner Frau und dann werde ich sehen, ob da ein bisschen Ruhe eingekehrt ist.
13.08.2017 17:40 schneeleopard ist offline E-Mail an schneeleopard senden Beiträge von schneeleopard suchen Nehmen Sie schneeleopard in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Erwachsenesonstige Schilddrüsenerkrankungen (Erwachsene)Tsh

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de