Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und JugendlicheHashimoto Thyreoiditis (Kinder)Bitte Blutwerte beurteilen • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bitte Blutwerte beurteilen  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Conny V. Conny V. ist weiblich
Seltenschreiber




Dabei seit: 27.12.2019
Beiträge: 1
Alter: 41
Herkunft: Hessen

Bitte Blutwerte beurteilen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Da mein Sohn (12 Jahre) Konzentrationsschwierigkeiten und teilweise Angstzustände hat, und auch bei mir nun seit 2 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion erkannt wurde, haben wir die Werte testen lassen:

31.10. beim Kinderarzt:
TSH 2,79 (0,51-4,3)
FT4 14 (12,6-21)
Ferritin 30 (20-200)
D3 31 (20-70)

Der Kinderarzt meinte alles ok. Ich habe die Werte allerdings in einen Rechner eingegeben, und da kam beim FT4 nur 22% raus. Daraufhin habe ich nochmal bei meinem Schilddrüsenarzt Blut nehmen lassen:

07.11. beim Kinderarzt:
TSH 1,41 (0,27-4,2)
FT4 0,99 (0,89-1,76)
FT3 4,85 (2,3-5)
TPO AK 28 (<60)

Dieser meinte, das FT4 wäre viel zu niedrig, und das FT3 kompensatorisch erhöht, und er solle 12,5mg L-Thyroxin nehmen, was wir seit dem 12.12. nun auch tun.

Es geht ihm aber viel schlechter nun. Die Ängste werden eher mehr statt weniger. Ich mache mir große Sorgen.

Was meint Ihr zu den Blutwerten?

Soll ich ihm das Medikament weitergeben? Oder besser absetzen?
27.12.2019 08:00 Conny V. ist offline E-Mail an Conny V. senden Beiträge von Conny V. suchen Nehmen Sie Conny V. in Ihre Freundesliste auf
Mellspa Mellspa ist weiblich
Wenigschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 13.02.2016
Beiträge: 6
Alter: 43
Herkunft: Schleswig-Holstein
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 02.01.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

erstmal vorweg, ich bin KEIN Arzt!!!

Ft3 und Ft4 können bei Kindern und Jugendlichen manchmal schwanken und sogar der TSH kann sich verändern. Alleine Stress kann die Werte beeinflussen. Bei einem TSH von 1,4 würde ich persönlich noch nicht in den Hormonhaushalt eingreifen. Seine Probleme können auch einfach mit der Pubertät zusammen hängen. Und vor allem, wenn es ihm schlechter geht, würde ich das LT absetzen. Zudem sind auch seine Antikörper in keinster Weise auffällig. Mein Sohn hat ähnliche Werte und Probleme mit seinen elf Jahren und da wird noch nichts gemacht. Und bei meiner Tochter haben wir erst versucht das Gewicht und die Werte mit einer Ernährungsumstellung zu stabilisieren, bevor wir LT gegeben haben. Nach der G as be von LT haben wir dann auch sofort gemerkt, dass es ihr viel besser ging. Wir hätten bei ihr vielleicht etwas früher starten können mit dem LT, aber im Großen und Ganzen war es auch OK, dass wir erst geguckt haben, wie die Werte sich entwickeln. Sie hatte nachher sehr hohe Antikörper (über 2800 beim letzten Mal).
Dies ist meine Erfahrung... Und damit sicher keine Patentlösung... Hohlt Euch doch sonst noch eine Meinung und versucht zu einem Kindeeendokrinologen zu kommen.

Ich wünsche Euch viel Ergolg und vor allem viel Kraft für den Weg, der vor Euch liegt!!!

__________________
Leben und Leben lassen... Ich freue mich!
08.01.2020 17:15 Mellspa ist offline E-Mail an Mellspa senden Beiträge von Mellspa suchen Nehmen Sie Mellspa in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.Kinder und JugendlicheHashimoto Thyreoiditis (Kinder)Bitte Blutwerte beurteilen

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de