Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.AllgemeinFamilie, Partnerschaft, Ehe und LebensgemeinschaftIch will nicht mehr die sein, die ich bin • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ich will nicht mehr die sein, die ich bin  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Seestern   Zeige Seestern auf Karte Seestern ist weiblich
Internetbeauftragte


images/avatars/avatar-59.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.01.2005
Beiträge: 1.099
Alter: 55
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Thyreoidektomie im August 07

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lacrima,
lese gerade, was bei Dir alles passiert ist.Und habe vollstes Verständnis. Aber versuche bitte, ein wenig Dich an Deinem Haarschopf zu packen und wieder hochzuziehen.
Ich selbst bin nach gerade zwei erfolgten Operationen absolut nicht auf der Höhe und sehe, wie sehr mein Mann mit allem Möglichen zu kämpfen hat Logisch, noch dazu ist Sommer und draussen wächst und gedeiht alles so wunderbar.
Kann also nachvollziehen, wie stark Du belastet bist, schon mal vor dem Hintergrund , selbst erkrankt zu sein.
Warum willst Du nach Offenbach ziehen? Siehst Du da Deine Perspektive? Glaubst Du, Du kannst Dich da ein wenig erholen? Oder bist Du ein Stadtmensch? Mir wäre es zu laut , zu eng.Gibt es dort Fachärzte ,die Dir helfen könnten?

Ich wünsche Dir, dass Du Abstand zu den Menschen gewinnst, die Dir nicht gut tun. Liebe Grüsse

__________________
Bitte den Arzt fragen! Bitte beachten: alle von mir geschriebenen Beiträge stellen meine persönliche Meinung dar Das ist meine persönliche Meinung! ;beruhen auf eigenen Erfahrungen; schliessen somit einen Facharztbesuch nicht aus.


Alles Gute , liebe Grüsse
vom seestern Sonne Sonne Sonne
07.06.2008 08:26 Seestern ist offline E-Mail an Seestern senden Beiträge von Seestern suchen Nehmen Sie Seestern in Ihre Freundesliste auf
finchen finchen ist weiblich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-266.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 08.05.2007
Beiträge: 472
Alter: 29
Herkunft: Sachsen
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto Thyreoiditis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das hast du voll schön geschrieben Seestern...du hast es genau auf den Punkt gebracht! Fühl dich lieb gedrückt! Lg Sophie
07.06.2008 12:42 finchen ist offline E-Mail an finchen senden Beiträge von finchen suchen Nehmen Sie finchen in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie finchen in Ihre Kontaktliste ein
Seestern   Zeige Seestern auf Karte Seestern ist weiblich
Internetbeauftragte


images/avatars/avatar-59.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.01.2005
Beiträge: 1.099
Alter: 55
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Thyreoidektomie im August 07

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sophie, wenn ich wollte, könnte ich auf den Punkt "Ehe" noch viel mehr eingehen. Denn durch die Erkrankung bleibt da sehr viel auf der Strecke und mein Mann weiss, dass ich ihm in der Beziehung sehr sehr dankbar bin, dass er mich zu nichts drängt.
Aber zum Glück gibt es auch andere Möglichkeiten der Nähe und die stehen derzeit im Vordergrund. Alles andere wäre Qual.
Es müssen also immer beide bereit sein,sich ein wenig entgegen zu kommen.Aber ich denke, nach über 21 gemeinsamen Jahren funktioniert das vielleicht eher, als in einer noch sehr jungen Partnerschaft.
Wir sind froh und dankbar über die Zeit, die wir hatten und haben beschlossen, uns nun auf eine neue Art der Nähe einstellen zu müssen.
Dadurch, dass mein Schatz immer im Wechselschichtdienst war und ist, solange wir zusammen sind, (kennen uns bereits 33 Jahre)haben wir uns eh immer aufeinander einstellen müssen und können.

Lacrima, lass bitte bitte nicht den Kopf hängen.
Sogar ich muss mir nach diesem Krankenhausaufenthalt in der fast kommenden Kur einmal psychologische Hilfe nehmen, denn sonst habe ich das Gefühl, ich drehe durch und komme bei aller Stärke eben nicht mehr zurecht.
Suche Dir Hilfe und Unterstützung, aber raff Dich bitte auf und verkriech Dich nicht.
Ganz liebe Grüsse
vom seestern

__________________
Bitte den Arzt fragen! Bitte beachten: alle von mir geschriebenen Beiträge stellen meine persönliche Meinung dar Das ist meine persönliche Meinung! ;beruhen auf eigenen Erfahrungen; schliessen somit einen Facharztbesuch nicht aus.


Alles Gute , liebe Grüsse
vom seestern Sonne Sonne Sonne

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Seestern am 07.06.2008 18:43.

07.06.2008 18:43 Seestern ist offline E-Mail an Seestern senden Beiträge von Seestern suchen Nehmen Sie Seestern in Ihre Freundesliste auf
Christel
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sarah, lese das gerade von Dir und fang selbst an zu heulen.
Ist schon schrecklich, was man alles durch machen muß.

Manchmal möchte man schreien...Es reicht, ich will nicht mehr und ich kann auch nicht mehr, schluss damit!

Anfangs sind sie noch alle da.

Aber wenn die Krankheit länger andauert, verlieren Verwandte und Freunde die Geduld. Anstatt Verständnis, drehen sie mit den Augen oder sind genervt.
Man fragt schon gar nicht mehr, wie geht es Dir, oder kann ich Dir helfen?
Manche versuchen sogar den Kontakt zu meiden, in dem sie sagen: Keine Zeit!

Kann man nur hoffen dass sie nie so krank werden und das durchmachen müssen!

Und wenn das dann paßiert wird es richtig schlimm, nicht nur die Krankheit muß man ertragen, jetzt kommt auch noch, Unverständnis Ignoranz dazu und das schlimmste man verliert sogar noch seinen Partner.

Plötzlich ist man in einem tiefen Loch und man mag nicht mehr, weil man meint man hätte keine Kraft mehr und man ist jetztganz alleine!

Aber Du hast die Kraft! Mehr als du denkst!

Egal was du für Beschwerden hast, Du kannst damit traurig durch die Welt gehen oder zuversichtlich mit einem lächeln auf dem Gesicht.

Kleines Beispiel:
Wenn du zwei Mal durch einen Raum gehst, wo liebe Menschen sind die du kennst,
einmal traurig so wie du dich fühlst
und einmal lächelnd und zuversichtlich, wirst du sofort feststellen, auch wenn es noch nicht tief aus deinem Herzen kommt wird dein Lächeln erwidert, probiere es.

Was möchte ich dir damit sagen? Du bist krank, das ist war!
Es geht dir nicht so gut, ist auch war!
Und jetzt sage ich Dir, es liegt in deiner Hand wie lange Du Dich in diesem Loch aufhälfst.
Egal wie schlecht es Dir geht, lächele mal wieder,
habe auch Verständnis für andere das auch sie vielleicht genervt sind.
Und wenn man Dich fragt wie es Dir geht, sag nur, ach wird schon wieder! Auch wenn du dich anders fühlst, nur das will leider keiner hören. Außer hier in diesem Forum.

Deswegen zeige der Welt nicht mehr deine Traurigkeit…sie ist es nicht Wert.

Bitte ziehe dich mit einem Lächeln wieder aus deinem Loch, Du schaffst das!!

Liebe Grüße, Christel! Alles wird wieder gut!
19.06.2008 19:42
Seestern   Zeige Seestern auf Karte Seestern ist weiblich
Internetbeauftragte


images/avatars/avatar-59.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.01.2005
Beiträge: 1.099
Alter: 55
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Thyreoidektomie im August 07

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Christel,(Sarah)
sehr gut geschrieben. Aber ich habe mir angewöhnt, auf die Frage nach dem Befinden mit einer Gegenfrage zu antworten, denn meist ist die nur rhetorisch gemeint und will gar nicht beantwortet werden.
Es interessiert niemanden, wie es wirklich in uns aussieht, welchen Kampf wir Tag für Tag führen müssen.
Erst, wenn diese Menschen, die sich abwenden mit Unverständnis, selbst einmal erkranken, spüren sie,was sie oder besser wie sie mit uns verfahren sind.Und ja, wir sind anders geworden. Wir sind eben nicht mehr das, was man von uns kennt und erwartet.

Ich sage immer, ich habe meine 5 Minuten oder manchmal auch länger, wenn es mir absolut mies geht.
Dann stell ich mir vor, es gibt einen fiesen Zwerg, der mal wieder Löcher gegraben hat und ich da hinein gestolpert bin. Und stelle mir vor, wie ich mich beim Haarschopf packe und wieder hinaus ziehe aus dem Loch.

Ich bin bei weitem nicht mehr so fröhlich, wie ich es mal war.
Aber ich hoffe, dass ich mein inneres Gleichgewicht zum Teil zurückgewinne.Und bin stolz über jedes Teilchen, was ich wieder schaffe.Wenn ich nicht kann, muss ich nachgeben und mir wirklich eine Pause gönnen.
Mach das , was Du kannst, soweit Du kannst.Gönn Dir Deine Pausen und gönn Dir auch Deine Traurigkeit, wenn sie denn nicht ewig dauert.( denke an meine 5 Minuten)Tue Dinge, die Dir Freude bereiten und seien sie noch so albern oder kindisch in den Augen anderer. Wenn es Dir gut tut, ist es okay.Hast Du ein Tier, das Dich ablenkt und aufmuntert? Dann geniesse es. Tiere sind hervorragende Helfer und Therapeuten.
Hatte gerade an diesem Wochenende das Riesenvergnügen, mit einem Hund spielen und schmusen zu dürfen.Wir haben seit 5 Jahren selbst kein Haustier mehr,weil es derzeit nicht möglich ist.
Aber es ist Balsam für die Seele.
Liebe Grüsse und lass Dich trösten Wir trösten dich!

__________________
Bitte den Arzt fragen! Bitte beachten: alle von mir geschriebenen Beiträge stellen meine persönliche Meinung dar Das ist meine persönliche Meinung! ;beruhen auf eigenen Erfahrungen; schliessen somit einen Facharztbesuch nicht aus.


Alles Gute , liebe Grüsse
vom seestern Sonne Sonne Sonne
22.06.2008 18:23 Seestern ist offline E-Mail an Seestern senden Beiträge von Seestern suchen Nehmen Sie Seestern in Ihre Freundesliste auf
Christel
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Seestern,

bei Deinem letzten Satz mußte ich glücklich lächeln.

Ja auch ich habe einen süßen kleinen Hund aus dem Tierheim geholt.
So viel Liebe wie die kleine mir in einem Jahr gegeben hat, habe ich in
30Jahren nie erfahren, sie benimmt sich wie ein Baby,
möchte nur kuscheln und spielen. Freunde!?

Halte weiter den Kopf oben, ich wünsche Dir dazu viel Kraft!


Alles wird wieder gut!
22.06.2008 19:17
eule eule ist weiblich
Oftschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 03.06.2008
Beiträge: 23
Alter: 61
Herkunft: Bergkamen
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto-Thyreoiditis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Lacrima,

"Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter" hört sich für mich ein bisschen deprimierend an, dabei bist du noch so jung. Wie wärs mit "als wäre es dein erster"? Du hast jeden Tag eine neue Chance etwas Neues anzufangen. Wenn ein Tag dir nicht genügend Kraft und Freude geschenkt hat oder dich runtergezogen hat(und das kann bei unsere Krankheit ja öfter vorkommen), dann bist du aber doch noch da,hast den Tag überlebt Respekt! und hast am nächsten Tag die neue Chance etwas Gutes zu erleben. Z.B. einen lieben Gruß aus dem Forum oder ein netter Blick von einem Nachbarn oder ein "verständnisvoller" Hund der deine Zuwendung möchte und du es auch gerade brauchst. Ich tätschel dich!
Wast du schon mal am Wattenmeer? Da sind nach der Flut die Spuren von der letzten Ebbe weggeschwemmt. Wenn du dich dann mit der Nase in den Wind stellst, dann siehst du nur die Weite des Wattenmeeres und hörst den Wind und nicht den Lärm der Menschen. Dann sieht der Meeresboden so unberührt und unschuldig aus - wie ein neuer Morgen. Mach was draus! Ich bin dafuer!

Noch viele neue Tage mit frischer klarer Luft und einen unschuldigen Meeresboden für neue ausgedehnte Wattwanderungen (natürlich im übertragenen Sinne - oder auch in Echt, wenn du mal die Gelegenheit hast) wünscht dir
Maria Shake hands
24.06.2008 17:13 eule ist offline E-Mail an eule senden Beiträge von eule suchen Nehmen Sie eule in Ihre Freundesliste auf
Klara
unregistriert
winken Hallo Eule Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Maria,

vielen Dank, du hast mir aus der Seele gesprochen!

Dein Beitrag hat mir sehr gut getan, z. Zt. geht es mir nicht so wie ich es mir wünsche, alles ist einfach zum es ist zum heulen! , aber wenn man deinen Beitrag liest geht es einem gleich wieder besser, man schöpft Hoffnung und hat wieder ein kleines Lächeln auf dem Gesicht Ich freue mich!

Von Herzen vielen Dank und eine gute Zeit Sonne

liebe Grüße
Klara
24.06.2008 20:37
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.AllgemeinFamilie, Partnerschaft, Ehe und LebensgemeinschaftIch will nicht mehr die sein, die ich bin

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de