Schilddrüsenbundesverband für Kinder und Erwachsene - Die Schmetterlinge e. V.  

Die Schmetterlinge e. V.    
Schilddrüsenbundesverband    

Die Schmetterlinge e. V. - Schilddrüsenbundesverband

   Selbsthilfeorganisation
   für Kinder und Erwachsene
   mit Schilddrüsenerkrankungen

öffnet sich im neuen Fenster
20 Jahre Schilddrüsenbundesverband
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.ErwachseneSchilddrüsenkrebs (Erwachsene)Befund bekommen - Keine Ahnung :( • Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Befund bekommen - Keine Ahnung :(  
Autor
Beitrag Vorheriges Thema | Nächstes Thema
eule26 eule26 ist weiblich
Seltenschreiber


images/avatars/avatar-64.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 09.03.2009
Beiträge: 2
Alter: 37
Herkunft: Sauerland, NRW
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto Thyreoiditis

Befund bekommen - Keine Ahnung :( Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ...
Ich war beim Arzt und wurde an der Schilddrüse untersucht
(weil es mir seit Monaten körperlich immer schlechter ging:
Müdigkeit / Antriebslosigkeit / Frieren / Schwäche etc. ).
Es wurde auch eine Sonografie gemacht.
Demnächst soll ein Szintigram gemacht werden.
Dafür habe ich den SonografieBefund mit nach Hause bekommen.
Daraus habe ich mal einige Stichwörter gegoogelt.
Das Ergebnis hat mich entsprechend erschreckt.
Hier mein Befund:
SD grenzwertig groß (18ml).
orthop gelegen, bilobular angelegt, schluckverschieblich von echoarmen, inhomogenem Parechnyn wie bei Immunthyreoditis,
dorsal gelegener echodichter unscharf begrenzter Knoten (1,4x1,1x0,7cm) kontrollbedürftig!

Lt. Google könnte dies auf ein SD Karzinom hinweisen?
Jetzt hab ich natürlich Angst, dass es sich um Krebs handelt.
Wie groß ist denn da wohl die Wahrscheinlichkeit?

Da ich in bisher noch nie wirklich krank war, weiß ich nicht wie ich
damit umgehen soll. Bekannte raten mir: geh aber bloß in das Krankenhaus wenn was ist. Der andere sagt, du musst aber zu dem Arzt. Habe ich denn überhaupt Einfluss auf die Wahl des Krankenhauses/ Arztes ? Oder muss ich dahin gehen wohin mich mein Hausarzt schickt? (Meinen Hausarzt habe ich übrigens erst seit dem letzten "Schnupfen" von daher weiß ich nicht in wie weit er Ahnung davon hat - ist ja nicht jeder auf jedem Gebiet eine Korifäe am Kopf kratzen )


Aufgrund meiner Blutwerte geht er davon aus, dass ich Hashimoto habe.
Das stünde schon mal fest.

Je läger ich darüber nachdenke, desto mehr habe ich irgendwie so ein eingeengtes "Kloßgefühl" im Hals (aber das ist wahrscheinlich eine Kopfsache, oder ?? )

Sorry, dass es so lang geworden ist - mir schwirrt soviel im Kopf rum.
Danke Euch!
09.03.2009 13:30 eule26 ist offline E-Mail an eule26 senden Beiträge von eule26 suchen Nehmen Sie eule26 in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: Befund bekommen - Keine Ahnung :( Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eule,
In Deutschland hast Du (bis jetzt noch) freie Arztwahl. Das schließt natürlich auch das Krankenhaus mit ein.
Kein Arzt kann Dir sagen, du musst in dieses oder jenes Krankenhaus gehen.
Er kann dir natürlich eines empfehlen, aber wenn Du lieber in ein anderes möchtest ist das ganz allein Deine Entscheidung.

Nun zum Knoten.
Ca. 5% der Knoten sind Bösartig. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Knoten bösartig ist gering. Aber auch die Wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen ist nicht groß. Trotzdem passiert es immer wieder.
Deshalb möchte ich nicht sagen "Keine Panik, es ist bestimmt kein Krebs"
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering und gerade SD Krebs ist auch gut zu behandeln. daher keine Panik, die weiteren Untersuchungsergebnisse abwarten und dann Die Entscheidung treffen.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
09.03.2009 13:42 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
m.kim m.kim ist männlich
Seltenschreiber




Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 28.05.2009
Beiträge: 3
Alter: 49
Herkunft: Hamburg

SD-Krebs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ersteinmal möchte ich mich vorstellen.
Ich komme aus Hamburg und bin Chirurg. SD-Krebs ist eine Erkrankung die ich häufig gesehen habe und behandle.


Eine Aussage über die Dignität, also ob Ihr Knoten Gut oder Bösartig ist lässt sich nicht unbedingt mit Zahlen ausdrücken.
Aber es gibt schon ein Paar Dinge die gemacht werden sollten.

Labor: SD-Werte,
Tumormarker: Calcitonin und CEA
Szinzigramm ist entbehrlich wenn die SD-Werte also TSH normal ist.
(Lässt keine Aussage über die Bösartigkeit zu!!!)

Vielmehr sollte mannun eine Feinnadelpunktion (oder auch Feinnadelzytologie/FNP) durchführen.

Sollten dann suspekte Zellen vorhanden sein Ist eine definitive Therapie also Die ENTFERNUNG der SD-Hälfte mit anschließender Pathologischer Untersuchung obligat.in einigen Zentren / Krankenhäuser wird das simultan zur OP durchgeführt. In einigen Fällen kann dann bereits in der Narkose entscheiden ob und wie man dann weiter Therapiert; z.B. ob die Gegenseite auch operiert werden muss, oder Lymphknoten mitentfernt werden müssen, etc.

in einigen Krankenhäusern ist das nicht der Fall und man muss sich dann in worst case nochmal einer Operation unterziehen.

Aber das sind ungelegte Eier und deshalb erstmal weitere Diagnostik und Befunde zusammenbtragen . Am besten in einer Endokrinologisch orientierten Praxis/Krankenhaus.

Alles wird wieder gut! Kim
28.05.2009 19:45 m.kim ist offline E-Mail an m.kim senden Beiträge von m.kim suchen Nehmen Sie m.kim in Ihre Freundesliste auf
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

RE: SD-Krebs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kim,
Vielen, vielen Dank für diesen Kommentar!
Ich finde es super wenn Fachleute bereit sind ihr Wissen zu teilen.

Es ist immer ein Unterschied ob man sich irgendetwas angelesen hat oder es richtig studiert hat.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
29.05.2009 09:56 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
RE: SD-Krebs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von m.kim
Also ersteinmal möchte ich mich vorstellen.
Ich komme aus Hamburg und bin Chirurg. SD-Krebs ist eine Erkrankung die ich häufig gesehen habe und behandle.


Eine Aussage über die Dignität, also ob Ihr Knoten Gut oder Bösartig ist lässt sich nicht unbedingt mit Zahlen ausdrücken.
Aber es gibt schon ein Paar Dinge die gemacht werden sollten.

Labor: SD-Werte,
Tumormarker: Calcitonin und CEA
Szinzigramm ist entbehrlich wenn die SD-Werte also TSH normal ist.
(Lässt keine Aussage über die Bösartigkeit zu!!!)

Vielmehr sollte mannun eine Feinnadelpunktion (oder auch Feinnadelzytologie/FNP) durchführen.

Sollten dann suspekte Zellen vorhanden sein Ist eine definitive Therapie also Die ENTFERNUNG der SD-Hälfte mit anschließender Pathologischer Untersuchung obligat.in einigen Zentren / Krankenhäuser wird das simultan zur OP durchgeführt. In einigen Fällen kann dann bereits in der Narkose entscheiden ob und wie man dann weiter Therapiert; z.B. ob die Gegenseite auch operiert werden muss, oder Lymphknoten mitentfernt werden müssen, etc.

in einigen Krankenhäusern ist das nicht der Fall und man muss sich dann in worst case nochmal einer Operation unterziehen.

Aber das sind ungelegte Eier und deshalb erstmal weitere Diagnostik und Befunde zusammenbtragen . Am besten in einer Endokrinologisch orientierten Praxis/Krankenhaus.

Alles wird wieder gut! Kim


Hallo m.kim

Also das ist toll bin zwar jetzt zufällig hier möchte aber die Gelegenheit nutzen um mir eine Frage an Sie zu gönnen. Hurrah

Also wie kann es sein dass man bei kalten Knoten in der SD nicht an Krebs denken soll durch die Statistik die soooo bekannt ist und dann der Nuk.-Med. die Feinnadelbiopsie beantragt und danach sie nicht macht,also verweigert mit der Begründung durch falschen Befund,also keine sichere Ergebnisse von sich geben kann?

Erst einen in Angst und Schrecken versetzen wobei die Krebsforen es sehr schwer haben einen wieder zu beruhigen wo liegt der Sinn darin? Grummel

Ich darf jetzt zum Psychodoc da ich es nicht verkrafte wieder mal aufgeschnibbelt zu werden wobei ich sagen muss KEIN Chirurg muss akzeptieren Patienten auf dem Tisch zu haben die nicht gut informiert sind und nur durch Angst sich zur OP begeben,könntet Ihr als Chirurgen nicht dagegen ankämpfen? Mit den Achseln zucken

Ich denke ich lasse Sie mal antworten,da ich ja sowiso nicht mehr an Krebs glaube, eher ein Problem damit habe meinem Flattermann im Hals herzugeben ich will kämpfen im Glauben es gibt den Krebs nicht er wird nur benutzt weil man denkt mich so klein zu kriegen aber ich habe ja auch nur sehr langsam heranwachsende kalte Knoten(mittlerweile sind es 24 Jahre und es ist wie bei diesem Spruch/Lied "Tausend mal dabei und nix passiert",also was soll ich mit Krebsverdacht anfangen er lässt sich ja sowiso nur durch OP bestätigen und dann auch nicht unbedingt beim Schnellschnitt eher nach der ganzen Patologischen Untersuchung,also schiebe ich hierzu mal keine Panik mehr!!!) und die 2 warmen kriegen zwar erst den Schnupfen ehe die Erkältung zum Ausbruch kommt von daher sehe ich es nicht ein mich unerfahren wie ich bin, dem Chirurgen dies aufzubürgen,da warte ich lieber noch. Keine Ahnung!

Mit besten und freundlichen Grüssen Sonne
Blanche
11.04.2010 09:33
Blanche1971
unregistriert
RE: SD-Krebs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Blanche1971
Zitat:
Original von m.kim
Also ersteinmal möchte ich mich vorstellen.
Ich komme aus Hamburg und bin Chirurg. SD-Krebs ist eine Erkrankung die ich häufig gesehen habe und behandle.


Eine Aussage über die Dignität, also ob Ihr Knoten Gut oder Bösartig ist lässt sich nicht unbedingt mit Zahlen ausdrücken.
Aber es gibt schon ein Paar Dinge die gemacht werden sollten.

Labor: SD-Werte,
Tumormarker: Calcitonin und CEA
Szinzigramm ist entbehrlich wenn die SD-Werte also TSH normal ist.
(Lässt keine Aussage über die Bösartigkeit zu!!!)

Vielmehr sollte mannun eine Feinnadelpunktion (oder auch Feinnadelzytologie/FNP) durchführen.

Sollten dann suspekte Zellen vorhanden sein Ist eine definitive Therapie also Die ENTFERNUNG der SD-Hälfte mit anschließender Pathologischer Untersuchung obligat.in einigen Zentren / Krankenhäuser wird das simultan zur OP durchgeführt. In einigen Fällen kann dann bereits in der Narkose entscheiden ob und wie man dann weiter Therapiert; z.B. ob die Gegenseite auch operiert werden muss, oder Lymphknoten mitentfernt werden müssen, etc.

in einigen Krankenhäusern ist das nicht der Fall und man muss sich dann in worst case nochmal einer Operation unterziehen.

Aber das sind ungelegte Eier und deshalb erstmal weitere Diagnostik und Befunde zusammenbtragen . Am besten in einer Endokrinologisch orientierten Praxis/Krankenhaus.

Alles wird wieder gut! Kim


Hallo m.kim

Also das ist toll bin zwar jetzt zufällig hier möchte aber die Gelegenheit nutzen um mir eine Frage an Sie zu gönnen. Hurrah

Also wie kann es sein dass man bei kalten Knoten in der SD nicht an Krebs denken soll durch die Statistik die soooo bekannt ist und dann der Nuk.-Med. die Feinnadelbiopsie beantragt und danach sie nicht macht,also verweigert mit der Begründung durch falschen Befund,also keine sichere Ergebnisse von sich geben kann?

Erst einen in Angst und Schrecken versetzen wobei die Krebsforen es sehr schwer haben einen wieder zu beruhigen wo liegt der Sinn darin? Grummel

Ich darf jetzt zum Psychodoc da ich es nicht verkrafte wieder mal aufgeschnibbelt zu werden wobei ich sagen muss KEIN Chirurg muss akzeptieren Patienten auf dem Tisch zu haben die nicht gut informiert sind und nur durch Angst sich zur OP begeben,könntet Ihr als Chirurgen nicht dagegen ankämpfen? Mit den Achseln zucken

Ich denke ich lasse Sie mal antworten,da ich ja sowiso nicht mehr an Krebs glaube, eher ein Problem damit habe meinem Flattermann im Hals herzugeben ich will kämpfen im Glauben es gibt den Krebs nicht er wird nur benutzt weil man denkt mich so klein zu kriegen aber ich habe ja auch nur sehr langsam heranwachsende kalte Knoten(mittlerweile sind es 24 Jahre und es ist wie bei diesem Spruch/Lied "Tausend mal dabei und nix passiert",also was soll ich mit Krebsverdacht anfangen er lässt sich ja sowiso nur durch OP bestätigen und dann auch nicht unbedingt beim Schnellschnitt eher nach der ganzen Patologischen Untersuchung,also schiebe ich hierzu mal keine Panik mehr!!!) und die 2 warmen kriegen zwar erst den Schnupfen ehe die Erkältung zum Ausbruch kommt von daher sehe ich es nicht ein mich unerfahren wie ich bin, dem Chirurgen dies aufzubürgen,da warte ich lieber noch. Keine Ahnung!

Mit besten und freundlichen Grüssen Sonne
Blanche


PS: Ich habe noch was vergessen und hoffe Sie verstehen es u.z.:
Es steht in meinem Befund :
Il semble donc bien exister une hyperactivité mitochondriale au niveau de ces structures et de ce fait je conseille d'emblée la revision chirurgicale étant donné quìl existe un risque de dégénérescence maligne.
datiert vom 25.01.2010 vom vorherigem Nuk.-Med.

Für mich sehr viel Fachchinesisch und dennoch Angst dazugerechnet ergibt bei mir ein NEIN das glaube ich nicht!
Schade normalerweise bin ich ein überaus tapferes und spontanes Frauchen aber ich werde das komische Gefühl nicht los dass hier was faul im Busche ist wenn ich es mit dem neuen erstellten Befund vergleiche der eindeutig weniger Spektaculair klingt von Seiten des neuen Nuk.-Med.

Es würde mich sehr freuen wenn Sie sich melden und dazu äusseren könnten!

Mit vielen lieben und freundlichen Grüssen Blanche
11.04.2010 16:11
maskotti maskotti ist weiblich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-68.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 01.03.2009
Beiträge: 503
Alter: 56
Herkunft: bayern
Eigene Schilddrüsenerkrankung: ohne SD nach OP

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wie ist denn der Befund vom neuen NUK ??

gruß
maskotti
12.04.2010 21:11 maskotti ist offline E-Mail an maskotti senden Beiträge von maskotti suchen Nehmen Sie maskotti in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von maskotti
Hallo,

wie ist denn der Befund vom neuen NUK ??

gruß
maskotti


Hallo maskotti großes Grinsen

Echographie und Powerdoppler-Echographie der Schilddrüse vom 1.03.2010:

Gesamtvolumen beträgt 17 ml; beide Lappen sind vergleichbar gross; Nachweisbar sind 5 Knoten, von denen der mit 3,8 ml grösste L zentral gelegen ist ( gut abgrenzbar, echokomplex mit teils kleinzystisch echoverarmten Stukturanteilen und hyperfundiertem Randsaum sowie geringer Hyperperfusion intranodulär ). Die übrigen, kleineren Knoten sind R gelegen und vergleichbar strukturiert mit teils deutlicher intranodulärer Hyperperfusion ( mittleres Drittel R lateral ). Das Volumen reicht von 0,2 bis 1,1 ml. Das übrige, paranoduläre Parenchym ist iseoechogen und relati homogen. verwirrt

Also, viel fachchinesisch aber kein Krebs, dessen Meinung ich bin ebenso wie auch die Meinung eines anderen Forums.

Fazit: Keine Panik, nur die OP sei ein vernünftiges Vorgehen eben um was zu vermeiden was sich da noch daraus entwickeln könnte.
Von meiner sicht ist es zwar Quatsch den Flattermann zu beseitigen da ich ja schon mittlerweile 24 einhalb Jahre so rumlaufe und immer Hormontabletten einnahm und damit auch klar kam.

Ehe ich es vergesse mitzuteilen, die OP kann sowieso nicht durchgezogen werden da ich allergische Reaktionen auf die Therapiemittel oder wie man es auch immer nennt habe die mal nicht mehr als Therapie angewandt werden können, also bis jetzt ohne irgendwas und es verändert sich im Halsbereich so einiges dafür schiebe ich keine Panik nur dafür um so mehr mein Mann.

Mit freundlichen Grüssen Blanche Sonne
13.04.2010 09:01
Alba Alba ist weiblich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-38.gif

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 03.03.2004
Beiträge: 126
Alter: 61
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Eigene Schilddrüsenerkrankung: SD-Ca 2002

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Blanche1971
Also, viel fachchinesisch aber kein Krebs, dessen Meinung ich bin ebenso wie auch die Meinung eines anderen Forums.
:

Hallo Blanche,

falls Du mit dem anderen Forum www.sd-krebs meinst, so hat Dir dort niemand Entwarnung gegeben - sondern das ist allein Dein Wunschdenken!
Eine Aussage in solcher Richtung wäre nämlich total unqualifiziert.

Niemand - kein Arzt, wir nicht und auch Du nicht - kann im Moment sagen, ob Deine Knoten gut- oder bösartig sind - das könnte erst die OP sicher zeigen. Etwas weniger sicher, aber besser als nichts wäre eine Feinnadelpunktion.

Mir scheint immer mehr, daß Dein Hauptproblem nicht die Allergie ist, sondern die Angst vor der Op.
Vielleicht holst Du Dir da einmal gezielte Hilfe?

MfG Alba
13.04.2010 15:06 Alba ist offline Beiträge von Alba suchen Nehmen Sie Alba in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alba

Ich habe soviel gelernt über die SD und muss dir sagen es gibt keine OP und Keine Therapie mehr denn Meine SD lebt und funktionniert nur eben nicht so wie es soll. Ich lebte ja auch bevor es entdeckt wurde und ich lebe auch jetzt noch.
Also möchte ich rausfinden was falsch lief oder läuft mehr auch nicht.
Mit Medikammentenallergien ist NICHT zu spassen aber ich bin auch nicht genötigt mich als Laborratte benutzen zu lassen soviel mal dazu.
Zeig mir wer keine Angst vor einer OP hat und ich lasse mich nicht für dumm verkaufen.
Jedem das seine und leben lassen wer lebt und in meinem Fall ist das MEINE SD und sonst niemandem seine,ist das so OK.Für dich?

L.G. Blanche
13.04.2010 16:00
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun, mit einem hat Alba recht,
Zur Zeit ist Nur bekannt das da Kalte und warme Knoten sind.
Die warmen Knoten sind unkritisch in Bezug auf Krebs.
Die Kalten, da kann man wie Alba schon schrieb, und die weiß da viel mehr als ich, nicht aufgrund einer Ultraschalluntersuchung und schon gar nicht aufgrund einer Szintigraphie sagen, dass da nichts bösartiges ist.
Das kann mit letzter Sicherheit nur der Pathologe sagen, der das Ding unter das Mikroskop legen kann.
Aber es ist Dein Körper und es ist natürlich Deine alleinige Entscheidung.
Das Recht auf Unversehrtheit kann Dir schließlich keiner Absprechen.
Und gerade wenn da so viele Allergien reinspielen wie bei Dir, kann ich gut verstehen, wenn Du Dich weigerst Dich operieren zu lassen.
Wenn das Deine Entscheidung ist, wäre es aber auf jeden Fall wichtig engmaschig zu kontrollieren ob da etwas wächst. Ob da Halbjährlich reicht oder ob da ein anderes Zeitraster besser wäre musst Du mit dem Arzt besprechen

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
13.04.2010 16:42 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert

Weiss du Norbert ich gehe von SD Autonomie aus seitens dem 2 Befund und dann ging ich bei Wickipedia.de und las aber wirklich alles was ich nur finden konnte auch gerade wegen kalten Knoten was ja dann Adenome sind und die sind nur in den ganz ganz seltesten Fällen mal bösartig aber durch die Statistik sozu sagen sind nicht bösartig um es genauer jetzt hier auszudrücken müsste ich wieder auf diese Seiten gehen um besser erklären zu können warum diese sich auch eine Art Krebs nennen aber es ist kein Bösartiger Typ also harmlose kühle Knoten.
Ich glaube Alba sollte in Bezug dessen mal da reinschauen es würde ihr dann auch besser zu verstehen geben was es dann in Bezug kalter Knoten bei SD Autonomie handelt, ist nur eine kleine Bemerkung damit will ich keinen dementieren oder beleidigen.
Genauso würde auch mal verstanden werden wenn sich weder Knoten und SD Gewebe vergrössern durch Jodzugabe, wofür die Ursache einer SD Autonomie auch erklärt, würde nicht unbedingt eine Schmetterlingentnahme von Nöten sein, es muss nur öfter als normal überwacht werden.
Soviel dazu und dann möchte ich doch mal hinterfragen dürfen was die 2 Befunde zu bedeuten haben da auch hier ich der Meinung bin dass es nur an der richtigen Therapie mangelt und man es doch vielleicht satt hat mich zu behandeln.
Es ist etwas was die 2 Befunde für mich zweierlei sind und niemand von beiden ist entweder Ehrlich und glauben ich wäre zu dumm um zu kämpfen.
Ich glaube es ist schwer genug einen Forum zu finden wo man richtig ist und jetzt habe ich einen und schon funkt jemand dazwischen mit einer doch sehr undisziplinierter Art geh dir psychologischen Beistand holen und lass die Foren in Ruhe,dann frage ich mich ja wöfür sind die denn da eigentlich geht es um Erfahrungsaustausch und Hilfestellung bei Unwissenheit zu sein oder habe ich es falsch verstanden.
Ich habe doch auch ein Recht und wenn jetzt bei mir was schnell heranwachsen würde ja und ich frage dann zuerst mal erfahrene Personen und die könnten mir doch Tipps geben wo ich dann auch zu nutzen machen würde ansonsten macht es keinen Sinn, oder?
Ich weiss dass eine RJT auch die Knoten nicht wegmachen können auch nicht Jod selbst, aber ich muss jetzt versuchen etwas den Ärzten in die Hände zu geben, damit eine Desensibilisierung stattfinden kann und somit meine SD erhalten kann auch wenn sie noch Unterstüzung brauch aber es ist allemal ein Versuch wert als den Körper nur auf künstliche Hormone zu wöhnen damit die mir meinen Schmetterling zerstören können in dem sie ihn sterben lassen und dann weg damit.
Nein das gibt für mich keinen Sinn, man schläft ja auch keine Tiere ein nur um mal Ruhe zu haben und bis jetzt geht es mit den Ausartungen und habe wahrscheinlich eine Halsentzündung und damit geh ich zum HA und dann ist gut oder nicht?
Ich bin Alba nicht böse aber ich muss ja mal was nachfragen dürfen ohne gleich in Schranken gewiesen zu werden weil es Ihr nicht passt nochmals nach zu fragen und dann noch in einem Forum der passt also kenne ich ihr Grund nicht für einen derarten Ausrutscher.
Man,man,man, ist das so schwer zu verstehen, bin ich wirklich so kompliziert?
Und dann sage ich es nochmals kein Krebs ist gleich Krebs und Adenome sind nicht bösartig sie können nur durch Wachstum einen nerven seis durch kosmetische Gründe oder Schluckbeschwerden oder Atemwegsproblemen ja da stimme ich jeder aber nur geringen OP-Eingriff zu ansonsten heisst es überwachen und richtig therapieren und nicht verzichten auf den schönen und sehr wichtigen Schmetterling,na hab ich recht oder hab ich recht?

Viele liebe und freundliche Grüsse Blanche
13.04.2010 19:39
Blanche1971
unregistriert
RE: SD-Krebs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Blanche1971
Zitat:
Original von Blanche1971
Zitat:
Original von m.kim
Also ersteinmal möchte ich mich vorstellen.
Ich komme aus Hamburg und bin Chirurg. SD-Krebs ist eine Erkrankung die ich häufig gesehen habe und behandle.


Eine Aussage über die Dignität, also ob Ihr Knoten Gut oder Bösartig ist lässt sich nicht unbedingt mit Zahlen ausdrücken.
Aber es gibt schon ein Paar Dinge die gemacht werden sollten.

Labor: SD-Werte,
Tumormarker: Calcitonin und CEA
Szinzigramm ist entbehrlich wenn die SD-Werte also TSH normal ist.
(Lässt keine Aussage über die Bösartigkeit zu!!!)

Vielmehr sollte mannun eine Feinnadelpunktion (oder auch Feinnadelzytologie/FNP) durchführen.

Sollten dann suspekte Zellen vorhanden sein Ist eine definitive Therapie also Die ENTFERNUNG der SD-Hälfte mit anschließender Pathologischer Untersuchung obligat.in einigen Zentren / Krankenhäuser wird das simultan zur OP durchgeführt. In einigen Fällen kann dann bereits in der Narkose entscheiden ob und wie man dann weiter Therapiert; z.B. ob die Gegenseite auch operiert werden muss, oder Lymphknoten mitentfernt werden müssen, etc.

in einigen Krankenhäusern ist das nicht der Fall und man muss sich dann in worst case nochmal einer Operation unterziehen.

Aber das sind ungelegte Eier und deshalb erstmal weitere Diagnostik und Befunde zusammenbtragen . Am besten in einer Endokrinologisch orientierten Praxis/Krankenhaus.

Alles wird wieder gut! Kim


Hallo m.kim

Erstmal danke für die Info Sonne Respekt!

Ich mach mir meine Gedanken über SD Autonomie und deren kalten Knoten, die so wie ich bei wickipedia.de sie verstanden habe nicht bösartig sind und da auch nur sehr selten in der bösartigkeit sind, also quasi gleich null und das ist das was ich brauchte,Aufklärung und sonst nix.
Im Gegenzug versuche ich gerne die Jodsache, was zwar die Knoten nicht wegmachen kann, jedoch wäre es mir lieber eine sehr minimale OP also nur den dicken raus aber der Lappen soll drin bleiben und dann was die kleineren beiden Knoten dann auch und der Lappen bleibt drin und als Therapie wieder Jod,so stelle ich mir das vor aber mein Schmetterling soll drin bleiben.
Dann bräuchte ich nur eine Desensibilisierung des Jods und dann wäre dies doch möglich?
Den Rest der Allergien könnte ich dann wieder bearbeiten lassen nach diesem Eingriff und könnte somit mal Beschwerdenfrei Medizin zu mir nehmen ohne Urtikarienbefall und den sonstigen allergischen Entgleisungen wie diese gehasste Atemwegserstickung oder dass wieder der Kopf eine abbekommt, habe jetzt schon ein CT der diese Ausartung der Allergie, sprich die Schwellung an der Stirnfront wird mein Lebenlang bleiben auch mein Pech, aber ist nicht so tragisch solange es bei Kopfschmerzphasen bleibt und nicht wie Dauerschwindel der jetzt mal wieder etwas nachlässt,Gottseidank.
Wenn ich jetzt etwas falsch verstanden haben soll,wäre ich über eine Belehrung durchaus sehr dankbar,vielleicht lässt Alba mich dann auch mal in Ruhe mit ihren Psychodocs und dem ganzen anderem, von wegen Krebs, Adenom ist kein Krebs in der Art wie das Krebsforum steht, wird zwar auch so genannt nur steckt da keine Bösartigkeit dahinter, ich bin auch nicht verrückt mein Leben aufs Spiel zu setzen aber kampflos auf etwas wichtiges zu verzichten ist auch keinem Arzt sein Interesse, so glaube ich mal.

Danke im voraus mit freundlichen Grüssen Blanche
&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Hallo m.kim

Also das ist toll bin zwar jetzt zufällig hier möchte aber die Gelegenheit nutzen um mir eine Frage an Sie zu gönnen. Hurrah

Also wie kann es sein dass man bei kalten Knoten in der SD nicht an Krebs denken soll durch die Statistik die soooo bekannt ist und dann der Nuk.-Med. die Feinnadelbiopsie beantragt und danach sie nicht macht,also verweigert mit der Begründung durch falschen Befund,also keine sichere Ergebnisse von sich geben kann?

Erst einen in Angst und Schrecken versetzen wobei die Krebsforen es sehr schwer haben einen wieder zu beruhigen wo liegt der Sinn darin? Grummel

Ich darf jetzt zum Psychodoc da ich es nicht verkrafte wieder mal aufgeschnibbelt zu werden wobei ich sagen muss KEIN Chirurg muss akzeptieren Patienten auf dem Tisch zu haben die nicht gut informiert sind und nur durch Angst sich zur OP begeben,könntet Ihr als Chirurgen nicht dagegen ankämpfen? Mit den Achseln zucken

Ich denke ich lasse Sie mal antworten,da ich ja sowiso nicht mehr an Krebs glaube, eher ein Problem damit habe meinem Flattermann im Hals herzugeben ich will kämpfen im Glauben es gibt den Krebs nicht er wird nur benutzt weil man denkt mich so klein zu kriegen aber ich habe ja auch nur sehr langsam heranwachsende kalte Knoten(mittlerweile sind es 24 Jahre und es ist wie bei diesem Spruch/Lied "Tausend mal dabei und nix passiert",also was soll ich mit Krebsverdacht anfangen er lässt sich ja sowiso nur durch OP bestätigen und dann auch nicht unbedingt beim Schnellschnitt eher nach der ganzen Patologischen Untersuchung,also schiebe ich hierzu mal keine Panik mehr!!!) und die 2 warmen kriegen zwar erst den Schnupfen ehe die Erkältung zum Ausbruch kommt von daher sehe ich es nicht ein mich unerfahren wie ich bin, dem Chirurgen dies aufzubürgen,da warte ich lieber noch. Keine Ahnung!

Mit besten und freundlichen Grüssen Sonne
Blanche


PS: Ich habe noch was vergessen und hoffe Sie verstehen es u.z.:
Es steht in meinem Befund :
Il semble donc bien exister une hyperactivité mitochondriale au niveau de ces structures et de ce fait je conseille d'emblée la revision chirurgicale étant donné quìl existe un risque de dégénérescence maligne.
datiert vom 25.01.2010 vom vorherigem Nuk.-Med.

Für mich sehr viel Fachchinesisch und dennoch Angst dazugerechnet ergibt bei mir ein NEIN das glaube ich nicht!
Schade normalerweise bin ich ein überaus tapferes und spontanes Frauchen aber ich werde das komische Gefühl nicht los dass hier was faul im Busche ist wenn ich es mit dem neuen erstellten Befund vergleiche der eindeutig weniger Spektaculair klingt von Seiten des neuen Nuk.-Med.

Es würde mich sehr freuen wenn Sie sich melden und dazu äusseren könnten!

Mit vielen lieben und freundlichen Grüssen Blanche
13.04.2010 20:29
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider kann man gleichzeitig Läuse und Flöhe haben.
Soll heißen: Man kann kalte und Heiße Knoten gleichzeitig haben. das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun.

Wie Du schon schriebst, Heiße Knoten entarten (fast) nie.
Aber weil da ein Heißer Knoten ist heißt das nicht, dass ein Kalter der auch da ist nicht entarten kann.
Und ein Kalter Knoten hat NIE etwas mit einer Autonomie zu tun

Ich habe das nicht so aufgefasst, dass Du in Schranken verwiesen wurdest.
Und ich weiß auch nicht was da eventuell schon im Krebsforum gelaufen ist.
Will ich auch gar nicht wissen.

Fakt ist, dass Du immer wieder betonst, dass Du Deine SD behalten möchtest.
Völlig verständlich, denn Raus ist Nun mal Raus. Wieder einsetzen kann man sie nicht.
Und solange der Verdacht auf Krebs sich nur darin begründet dass da kalte Knoten sind ist das auch OK, denn schließlich sind ca. 95% der kalten Knoten nicht bösartig.
Aber Zu sagen es kann kein Krebs sein schleißlich ist da auch ein heißer Knoten ist wie
Ich kann keine Läuse haben, ich hab doch einen Mückenstich.

Aber und jetzt versuche ich das mal aus dem Blickwinkel von jemandem zu betrachten der tatsächlich Krebs hatte, der dem Tod noch so eben entwischt ist. Der vielleicht auch Angst hatte die OP machen zu lassen, und dem man Hinterher gesagt hat Noch ein paar Wochen und wir hätten den Krebs nicht mehr in den Griff bekommen. Wenn so einer hört, da sind kalte Knoten ist es doch verständlich wenn er sagt besser raus damit.

Ich schätze Alba sehr und bin immer froh, wenn sie "unseren" Krebslern mit Rat und Information zur Seite steht. Sie weiß da einfach mehr.
Und wenn sie der Meinung ist, dass Du Angst vor der OP hast und Dir eventuell jemanden suchen sollst der Dir helfen kann die Angst zu verlieren, dann ist das Ihre Meinung, die darf sie haben, und die darf sie auch äußern.
In einem Forum ist es nun mal so, dass auch Meinungen bekommt die man nicht hören will. Das ist kein Grund sich aufzuregen
Entweder hat der andere Recht mit seiner Meinung oder er hat Unrecht.
Aber jeder darf seine eigene Meinung haben.

Ich sage es jetzt noch mal
Bereiche mit verminderter Technetium Aufnahme können entarten. dabei ist es völlig unerheblich, wenn in anderen Bereichen der SD eine Vermehrte Aufnahme besteht

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
13.04.2010 20:58 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert

Danke für die Belehrung!
Ich bin Optimist und versuche das beste daraus zu machen.
Und zu meiner Erklärung:
Ich bin nicht verängstig wegen der OP denn ich habe mehre hinter mich gebracht und wie ich danach aussah naja es dauert sehr lange bis Die Wiederbelebungsflecken verschwunden sind sowie die hinterherigen Schmerzen nach so einer Wiederbelebung und das wurde mir auch immer sehr offen und Ehrlich vom Chirurgen und behandelndem Arzt mitgeteilt.
So ich habe ja mal hier von weiteren Diagnosen zur Erklärung bekommen die ja auch mal noch nicht gemacht wurden, die ich dann auch mit dem Endokronologen durchgehen kann und dann ist gut.
Verzeiht dass ich nun mal nicht bereit bin auf den Schmetterling zu verzichten der seinen Sinn und Zweck im Körper hat und ich nur mehr in Erfahrung bringen möchte, ohne Wissen eine OP einzugehen sehe ich nun mal nicht ein.
Ebenso Präparate nur schlucken ist auch nicht mein Ding und ich mehr vergesse sie einzunehmen da ich nicht gelernt habe auf Signale des Körpers einzugehen weil ich mal nicht gelernt habe was Gesundheit ist zu viel habe ich gearbeitet und war sehr damit beschäftigt mein Leben alleine hin zu kriegen und heute bin ich nicht alleine und soll müssen akzeptieren auf meine Gesundheit zu achten wo ich mal nichts damit anfangen kann denn so wie ich mich spüre so lebe und arbeite ich und es gibt die Möglichkeit zum Arzt zu gehen sehe ich jedoch die anderen schäme ich mich für mein doch so niedriges Wehwehchen und sage mir so schlimm bin ich ja auch nicht drauf du musst lernen auch mal was zu ignorieren so lief es bis jetzt soll aber nun müssen auf ein wichtiges Organ zu verzichten also das kommt nicht in Frage bis ich dann mal wirklich weiss dass es keinen Sinn mehr macht den Schmetterling zu behalten bis dahin nehme ich mir die Zeit und finde erstmal raus was da abläuft und ob wirklich alles getan wurde um was zu retten was für viele keinen Sinn ergibt jedoch bei mir macht es noch nicht Klick im Oberstübchen da ich noch keine 100%tige Enddiagnose und die dazu gehörigen Erklärungen diesbezüglich nicht habe.
Und bis dahin bleibt noch genügend Zeit um noch fehlendes Wissen ein zu holen darum der Austausch und die Recherchen über Internet denn Ärzte haben nie genügend Zeit und das liegt am System und nicht an den Ärzten, vertrauen ist gut dennoch Kontrolle ist besser und die will ich nicht abgeben die Kontrolle.

Vielen Dank und viele liebe Grüsse Blanche
14.04.2010 08:56
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, gerade wenn man schon mal während einer OP wieder belebt werden musste ist das schon ein Grund Angst vor der OP zu haben.
Ich kann gut verstehen, dass Du erst alle anderen Optionen klären möchtest.
Auch in Bezug auf Medikamente kann ich Deine Einstellung verstehen.
Allerdings sind SD Hormone keine Medikamente im klassischen Sinn.
Sie heilen nichts, sie lindern nichts.
Es ist eher so wie Flüssigkeit oder Nahrung. Der Körper braucht sie um weiterleben zu können. Und Essen und Trinken tun wir alle normalerweise Täglich.
Der gesunde Körper stellt die SD Hormone selbst her.
Aber wenn er das nicht mehr kann ist es gut, wenn man sie von Außen zuführen kann.
Wenn man die SD Hormone in die gleiche Gruppe einsortiert wie die Nahrung, dann fällt es auch leichter sie nicht zu vergessen.

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
14.04.2010 09:36 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert

Danke für dein Verständnis.

Ich muss mir dann einen Biper zulegen damit ich es nicht vergessen kann, denn wie gesagt wenn ich arbeite zählt nur das, ansonsten vergesse ich die Zeit und alles rund um mich, also einen Biper der so laut läutet wie die Glocken am Turm und dann mit der Zeit wird es sich einpendeln das ist dann Sinnvoll und vermeidet dass ich Unachtsam mit mir umgehe. Daumen drücken!

Viele liebe Grüsse Blanche Alles wird wieder gut!

PS: Ich fange an auch schöne grosse farbige Blätter an die sichtbaren Wände zu hängen mit den Worten "Du bist Mutig und Du bist Stark", sonst falle ich noch in Loch wo ich nicht hin will. Ich bin dafuer!
14.04.2010 10:22
Norbert   Zeige Norbert auf Karte Norbert ist männlich
Internetbeauftragter


images/avatars/avatar-384.jpg

Treue-Sterne
Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.Seit über  36  Monaten registrierter User in diesem Forum.


Dabei seit: 06.10.2003
Beiträge: 6.298
Herkunft: Raum Köln
Eigene Schilddrüsenerkrankung: Hashimoto
Schilddrüsenerkrankung des Kindes: 1 Unklare SD Erkrankung 2 Hashimoto
Geburtsdatum des erkrankten Kindes: 1996, 1993, 1991

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also bei den SD Hormonen sehe ich da nicht so das Problem.
Die muss man nur einmal am Tag und zwar am besten gleich morgens nach dem Aufstehen nehmen.
Also Tablettenschachtel ins Bad Direkt neben die Zahnbürsten, dann fällt der Blick gleich beim Zähne putzen darauf

__________________
Viele liebe Grüße
Norbert

Das ist meine persönliche Meinung! Ich bin kein Arzt und äußere hier nur meine eigenen Erfahrungen und das was in Fachbüchern und Publikationen steht! Bitte beachten Sie unbedingt unsere Nutzungsbedingungen Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen
14.04.2010 11:58 Norbert ist offline E-Mail an Norbert senden Homepage von Norbert Beiträge von Norbert suchen Nehmen Sie Norbert in Ihre Freundesliste auf
Blanche1971
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert

Also das mit der morgentlichen Einnahme war mir erstmals so nicht bekannt, erst nach dem letzten Befund wurde mir gesagt dass ich diese morgens einzunehmen habe und zwar nüchtern also war schon von Anfang an da ein Fehler.

Dann musste ich morgens immer um halb fünf raus und ehe ich mal Kaffee getrunken habe nahm ich dann die Tabletten und um fünf trank ich meine Tasse Kaffee und ab zum Bus auf die Arbeit.
Zur Folge daraufhin war ich nicht mehr in der Lage Auto zu fahren sah alles nur noch verschwommen,litt an Wahrnehmungsstörungen hatte Brechreiz, Durchfall fast chronisch usw.,usf.
Bis zu dem Tag wo ich andauernd Stechen in der Brust hatte und danach wurde es schwarz, für wie lange, naja bis ich zu Boden ging und mir Beulen am Kopf zuzog von da an wars vorbei.
Den Versuch zu starten sie wieder vor dem Schlafen gehen sie einzunehmen habe ich mich ehrlich nicht mehr getraut, weil es ja falsch ist man beeinflusst ja die Freigebung des Präparates.
Also fing es an mit der Krankschreibung ich wurde die Urtikarien nicht mehr los und dann noch zusammenbrechen ist auch nicht toll denn ich landete ohne mal zu wissen warum einmal zwischen Zug und Gleis an der Haltestelle und so konnte es nun mal wirklich nicht mehr weiter gehen.
Jetzt bin ich schon fünf Monate in der Krankschreibung und verlor somit auch meine Arbeitsstelle ungerechterweise denn es liegt ja nicht an mir sondern an meinem Zustand.
Jetzt ohne irgendwas ist S...blöd, bin zwar ohne Urtikarien leide noch vermindert an Schwindel zusammengebrochen bin ich aber jetzt die letzte Zeit nicht mehr aber die Augen sind mit der Sicht noch nicht in Ordnung.
Habe mir dafür jetzt wahrscheinlich eine Erkältung zugezogen aber das wird wieder kann mich ja nicht andauernd beklagen und versorge mich nur über Tee und gut ist's.
Wenn ich dann mal wieder für die Berufswelt fit bin und weiss um welche Zeit ich auf der Arbeit zu erscheinen habe hoffe ich dass es dann mal eine fixe Zeit ist wo ich die dann nicht vergessen kann, von daher danke für das Beispiel Sonne

Viele liebe Grüsse
Blanche
14.04.2010 14:45
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schilddrüsenbundesverband - Die Schmetterlinge e. V.ErwachseneSchilddrüsenkrebs (Erwachsene)Befund bekommen - Keine Ahnung :(

Die Beratungen und Informationen auf unserer Homepage, in unseren Foren, in unserem Chat, oder per E-Mail sind keine Ferndiagnosen und keine Behandlungsvorschläge. Sie sind keinesfalls eine Aufforderung zum Abbruch einer ärztlich verordneten Therapie zu sehen und fordern auch nicht zur Aufnahme einer Therapie ohne ärztliche Begleitung auf. Sie sind als reine (Laien-) Informationen und persönliche Meinungen anzusehen und ersetzen keineswegs eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung und/oder die fachliche Beratung durch einen (Kinder-) Arzt, durch einen Therapeuten oder durch einen Apotheker! Für Ihre Erkrankung empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen durch unsere Internetseiten -, stets einen fachkundigen (Kinder-) Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende, individuelle medizinische und/oder ärztliche Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen gerne entsprechende Ansprechpartner! Weder der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e. V.“ noch dessen Vorstandsmitglieder, Ansprechpartner, Regionalgruppenleiter, Selbsthilfegruppenleiter und/oder Diskussionsteilnehmer übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen. Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf die Internetseiten des Schilddrüsenbundesverbandes „Die Schmetterlinge e. V.“ zugreifen.

Powered by Burning Board © WoltLab GmbH Besucher seit dem 1. Dezember 1999 Design by  Nefix.de